Announcement

Collapse
No announcement yet.

Energiekosten ermitteln

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Energiekosten ermitteln

    Hallo, zusammen,

    wir haben einige unserer alten Haushaltsgeräte erneuert und nun würde ich gerne nachprüfen, wie viel Strom die neuen Geräte verbrauchen. Auf der Webseite energiekostenmessgeraet.com habe ich bereits einige Messgeräte gefunden, die dafür infrage kommen würden. Jetzt wollte ich mich mal hier bei den Profis erkundigen, wie genau die Messungen von solchen Geräten sind? Kann man sich da auf die Messwerte verlassen? Wie schaffen es die Geräte, dass nicht nur die elektrische Leistung sondern direkt der Strompreis ermittelt werden kann? Vielleicht kennt sich ja hier jemand mit Energiekostengeräten aus und kann noch ein paar Tipps dazu schreiben.
    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.

  • #2
    Ich denke, wenn du nicht gerade das billigste Gerät nimmst, dann sollten die Messwerte schon ganz vernünftig und verwertbar sein. Ich habe selbst ein Gerät aus der Preisklasse 40 - 50 Euro und bin damit rund um zufrieden. Echt praktisch, um versteckte Stromfresser in der eigenen Wohnung aufzuspühren. So ein Energiekosten Messgerät sollte eigentlich jeder zu Hause haben, der Geld bei den Stromkosten sparen will.

    Comment


    • #3
      Also die Genauigkeit reicht für deine Zwecke vollkommen aus. Es kommt ja nicht auf die genauen Zahlen hinter dem Komma an, sondern mehr auf die Unterschiede zwischen den einzelnen Geräten. Konzentriere dich auf die Geräte die am meisten Strom fressen. Da kannst du beim Austausch auch meistens am meisten sparen.
      Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel: Man weiß nie, was man abbekommt

      Comment


      • #4
        Stromkostenrechner, Energiepreis

        Hoi Bohrer,

        beim Kauf der meisten Elektrogeräte bekommst du ja die Information, wieviel sie verbrauchen, oder?

        Da ich ein sehr gewissenhafter Geldverwalter und Freund von Budgets bin, habe ich meine Stromkosten sehr genau im Griff. Dazu gehört, dass ich in Excel eine Liste meiner häuslichen Elektro-Geräte angelegt habe und zu jedem den jährlichen Verbrauch schreibe. Bei Geräten wie einem Kühlschrank ist es natürlich recht einfach, weil sie stets an sind. Bei Sachen wie einem Fernseher, einem Computer oder einer Waschmaschine wird es etwas schwerer. Hier überschlage ich einfach einen Wert, den das Gerät pro Woche an ist, und rechne es hoch. Wie man sich denken kann, bin ich hier eher großzügig.

        Deine eigentliche Frage war aber, wie man direkt die Stromkosten ausrechnen kann.
        Das kann ich ja so pauschal gar nicht beantworten? Natürlich hängt dieser Wert davon ab, was du deinem Stromlieferanten für eine Kilowattstunde zahlst.
        Bist du überhaupt sicher, dass du den preiswertesten Lieferanten hast? Einen Vergleich der verschiedenen Anbieter für deine Postleitzahl kannst du mit ein paar Klicks bei Verivox machen.

        In dem Zuge solltest du dich wohl auch mit dem Konzept der grünen Energie auseinandersetzen. Ich habe letztes Jahr zu einem grünen Anbieter gewechselt, da der Preisunterschied inzwischen wirklich vernachlässigt werden kann und man, zumindest meiner Meinung nach, seinen Teil dazu beitragen sollte, dass der Planet nicht ganz so schlimm beschädigt wird!
        Heute ist der Tag um glücklich zu sein! Gestern: Schon vorbei. Morgen: Kommt erst noch.

        Comment


        • #5
          Sehr Interessant
          Man kann nicht in die Zukunft schauen, wenn die Augen noch voller Tränen der Vergangenheit sind.

          Comment


          • #6
            Hello!

            Ich persönlich finde es eigentlich fast noch wichtiger, dass ich mehr darauf achte, wie man letztendlich die Energiekosten in der Wohnung generell niedrig halten kann. Dazu kann ich dir unter anderem den Artikel unter https://kuehlschrankberater.de/ratge...-besten-tipps/ empfehlen, wo du sehr wertvolle Tipps erhältst, wie du beim Kühlschrank ziemlich viel Strom sparen kannst.

            Lg

            Comment


            • #7
              Von solchen Geräten halte ich nicht viel, man sieht zwar den Energieverbrauch aber wie man Energie einspart erfährt man damit nicht. Um effektiv Energie zu sparen kommt man um einen professionellen Energieberater nicht herum. Dieser gibt auch Empfehlen für den Kauf von sparsamen Geräten und hilft beim Wechsel des Stromanbieters. Ich habe meinen Energieberater in einer großen deutschen Unternehmensauskunft gefunden, hier solltet Ihr mal nachschauen: https://www.unternehmensauskunft.com...ergieberatung/

              Comment

              Working...
              X