Announcement

Collapse
No announcement yet.

Steckdose mit 2mal braun, 2mal blau, 2mal Masse

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Steckdose mit 2mal braun, 2mal blau, 2mal Masse

    Ist nicht meine erste Steckdose, die ich erneuere. Aber jetzt habe ich dumm geschaut, als hinter meiner Einfachsteckdose 2 braune Kabel (stromführend), 2 blaue und 2 Massekabel zum Vorschein kommen. Die gleichfarbigen waren in der alten Dose jeweils in 2 spezielle Mündungen geführt und per Schnapper fixiert. Meine Austauschdose hat keine 2 Mündungen, sondern für plus, minus und Masse jeweils eine Schraube. Daher dachte ich, ich verzichte einfach auf 1mal braun, 1mal blau und 1mal Masse. Ja, Schnecken, damit ging's nicht. Kein Saft in der Dose. Ich hab's nicht nachgemessen, aber kann es sein, daß 1mal braun nicht 250 Volt liefert, sondern nur beide zusammen? Ich habe nun halt 2mal braun und 2mal blau unter die Schrauben gezwängt. Klappt, Saft ist da. 2mal Masse ging beim besten Willen nicht, weil da die 2 Kabel durch ein kleines Löchlein zu führen gewesen wären. Ist das ein Problem, daß hier jetzt nur 1 Masse angeschlossen ist? Danke für Aufklärung.

  • #2
    ...

    Naja, tolle Resonanz hier ... auf eine Frage, die sich von einem Kundigen mit einem Satz beantworten lassen sollte.

    Comment


    • #3
      Hi

      Normalerweise würde ich davon ausgehen das ein Kabel deine Zuleitung ist und das zweites kabel zu einer anderen Steckdose führt.
      Da ja jetzt nur noch das zweite Massekabel nicht angeschlossen ist dürfte mindestens eine Steckdose keine Verbindung mehr zur Masse haben. Das würde ich folgendermaßen ändern:
      Beide Masseadern mit einem zusätzlichem Kabel (gleicher Farbe) mit einer Klemme verbinden und das zusätzliche Kabel an der Steckdose anschließen. So haben alle Adern wieder eine Verbindung.

      Gruß Heinrich

      Comment


      • #4
        Originally posted by urcamper View Post
        Beide Masseadern mit einem zusätzlichem Kabel (gleicher Farbe) mit einer Klemme verbinden und das zusätzliche Kabel an der Steckdose anschließen. So haben alle Adern wieder eine Verbindung.
        Ja, das klingt gut. Ist zwar recht eng in der Dose, aber okay ... Fragt sich nur, ob ich da jetzt nochmal herumfummeln mag. Bin froh, daß die Dose fest sitzt. Gibt es eine Möglichkeit, ohne Kurzen, zu checken, ob die anderen Dosen Masseanschluß haben? Sorry, ich bin nicht wirklich das Elektro-Genie.

        Was ich zudem immer noch nicht verstehe: Auch wenn die Kabel weitergeschaltet werden, hätte ich doch Strom an der Dose haben müssen, wenn ich nur 1mal braun und 1mal blau anschließe, oder? Ach so, Mooooment, vermutlich nur, wenn ich das "richtige" braune und das "richtige" blaue erwische, richtig?

        Comment


        • #5
          Originally posted by stromschnelle View Post

          Was ich zudem immer noch nicht verstehe: Auch wenn die Kabel weitergeschaltet werden, hätte ich doch Strom an der Dose haben müssen, wenn ich nur 1mal braun und 1mal blau anschließe, oder? Ach so, Mooooment, vermutlich nur, wenn ich das "richtige" braune und das "richtige" blaue erwische, richtig?
          Ganz genau!

          Da ich ja nicht weiß wo das andere Kabel hinführt kann ich nur vermuten das es zu einer anderen Steckdose hinführt.
          Durch dem fehlenden Anschluß dürfte an dieser Steckdose keine verbindung mehr zur Erde bestehen. Wenn da ein Gerät mit einem Erdschluß angeschlossen würde, dann hätte das Gehäuse dieses Gerätes Spannung anstehen und das wäre Lebensgefährlich!

          Am leichtesten kann man das mit einem Messgerät feststellen, das aber zwei Prüfstifte haben muß (kein Prüfschraubendreher) Hier messe ich zwischen dem Schutzkontakt und dem Stromführendem Kabel. Zeigt mir das Messgerät ca. 230 Volt an ist die Verbindung in Ordnung, wenn nicht dann gibt es keine Verbindung und der Stromkreis ist unterbrochen.
          Was ich aber nicht genau weiß:
          Wenn die Wohnung durch einen FI Schutzschalter abgesichert ist könnte es sein das dieser auslöst. Das sollen die machen wenn Strom richtung Erde fließt. Auch dann wäre aber die Verbindung richtung Erde vorhanden.

          Am einfachsten ist es aber das Kabel einfach wie oben beschrieben wieder anzuschließen. Dann braucht man auch nicht mehr zu suchen.

          Gruß Heinrich

          Comment


          • #6
            Originally posted by urcamper View Post
            Durch dem fehlenden Anschluß dürfte an dieser Steckdose keine verbindung mehr zur Erde bestehen. Wenn da ein Gerät mit einem Erdschluß angeschlossen würde, dann hätte das Gehäuse dieses Gerätes Spannung anstehen und das wäre Lebensgefährlich!
            Hm, ich lasse mir als Laie viel erzählen, aber das glaube ich so nicht. Wahrscheinlich hängt an der anderen Dose der Kühlschrank. Der Kühlschrank steht natürlich jetzt nicht unter Spannung, sonst wär' ich schon im Leichenschauhaus. Nach meinem Verständnis: Sollte sich ein stromführendes Kabel im Kühlschrank aus irgendeinem Grund aus der Klemme lösen, greift der Strom aufs Gehäuse über. Der Job des Massekabels ist es, diesen Strom rasch abzuleiten, dabei fällt die Sicherung, bevor Mensch zu Schaden kommt. Meistens halt. Ich habe nun wahrscheinlich keine Erdung per Kabel. Aber: Erstens ist alles, was ich da am Kühlschrank bei normaler Benutzung anfasse, nicht leitend. Und zweitens fällt bei diesem Kurzschluß (Strom gegen Gehäuse) sowieso sofort der FI-Schalter. Erkläre mir bitte jetzt, warum ich Unsinn rede und das Kühlschrankgehäuse trotzdem unter lebensgefährlicher Spannung steht!
            Am einfachsten ist es aber das Kabel einfach wie oben beschrieben wieder anzuschließen. Dann braucht man auch nicht mehr zu suchen.
            Werde ich wohl machen. Danke!

            EDIT: Okay, Operation gelungen, Patient und Arzt leben noch. Übrigens habe ich für den "Massecheck" eine sehr einfache Lösung gefunden: Mit einem Durchgangsprüfer die Masselaschen außen an 2 (ohnehin benachbarten) Dosen verbinden. Tatsächlich war da vorher keine Verbindung. Jetzt, wo ich die Masselitzen so angeschlossen habe, wie von Dir vorgeschlagen, sind beide Dosen offenkundig an Erde. Danke nochmals!
            Last edited by stromschnelle; 22.02.2012, 10:53.

            Comment


            • #7
              Hi

              Nur zum Verständnis:
              Na früher gab es gar keine Erdkabel und das hat auch funktioniert. Heute aber ist es Vorschrift das überall eine Verbindung zur Erde da sein muß (außer bei Schutzisolierten Geräten).
              Letztlich dient es aber auch der eigenen und der Sicherheit seiner Familie.
              Wenn da jetzt ein Kühlschrank dranhängen sollte kann es natürlich sein das der nie einen erdschluß bekommt, ausschließen kann man es aber nicht und dann könnte das Gehäuse unter Spannung stehen. Das Gehäuse des Kühlschranks ist aus Blech und kann demnach auch den Strom weiterleiten.
              Wenn das Erdkabel angeschlossen ist, dann fließt der Strom über die Erde ab.

              Die normale Sicherung löst erst aus wenn der Strom zu hoch wird. Da der Menschliche Körper auch dem Strom einen Wiederstand entgegesetzt könnte es sein das die Sicherung gar nicht auslöst.

              Der FI Schutzschalter würde natürlich sofort auslösen wenn der Strom über die Erde abfließt. Einen Stromschlag würde man aber trotzdem bekommen bis der FI abgeschaltet hat.
              Die meisten Wohnungen haben aber auch gar keinen FI Schutzschalter. Vorschrift ist es das bei neuen Anlagen ein FI Schutzschalter für das Badezimmer eingebaut sein muß. Für die gesamte Wohnung ist der aber nur selten vorhanden.
              Ein Arbeitskolege von mir hat eine FI für die ganze Wohnung eingebaut. Der FI hat über Monate immer wieder mal ausgelöst ohne das der herausbekommen hatte warum. Irgendwann hat er dann per Zufall mitbekommen das sein Faxgerät ansprang und gleichzeitig der FI ausgelöst hat. Das Faxgerät hatte einen Krichstrom gegen Erde und dadurch löste der FI aus. Nach dem entfernen des Faxgerätes löste der FI auch nicht mehr aus.

              Fazit: Das fehlende Erdkabel wieder zu verbinden war sicher die richtige Entscheidung. Es kann für die eigene Sicherheit nur von Vorteil sein.

              Das duchmessen mit dem Durchgangsprüfer geht natürlich auch, nur die meisten Leute haben so was nicht.

              Gruß Heinrich
              Last edited by urcamper; 22.02.2012, 16:42.

              Comment


              • #8
                Am besten lässt man von so was die Finger wenn man keine Ahnung hat
                darum gibt es handwerker die sowas gelernt haben.
                habe 1 x einen Kühlschrank eingeschalten wo so ein Fachmann wie
                du angeschlossen hat ,habe leider die Steckdose vorher nicht geprüft
                und habe eine geschossen bekommen weil ich oben das Blech berührt
                habe,wie ich in meinen 35Jahre als Elektriker noch nie bekommen habe.
                war dann auch nicht der einzige Fehler im Haus

                Comment


                • #9
                  Hallo,

                  mein erster Beitrag und gleich muss ich mächtig maulen

                  Originally posted by stromschnelle View Post
                  Ist nicht meine erste Steckdose, die ich erneuere ...
                  Echt? Dann ist dein Beitrag ist ein Fake, oder? Oder ist's ne Katastrophe, weil noch andere Steckdosen so aussehen?

                  Originally posted by stromschnelle View Post
                  Aber jetzt habe ich dumm geschaut, als hinter meiner Einfachsteckdose 2 braune Kabel (stromführend), 2 blaue und 2 Massekabel zum Vorschein kommen. ...
                  Ähm ja, fast so soll es heute sein, nur dass Masse eben net Masse, sondern PE heißt und der ist grün/gelb! Und es wäre noch zu prüfen ob es nicht ein PEN ist. In beiden Fällen handelt es sich um den Schutzleiter und dessen Wirksamkeit ist bei solchen Blindaktionen in jedem Fall zu prüfen!

                  Originally posted by stromschnelle View Post
                  Die gleichfarbigen waren in der alten Dose jeweils in 2 spezielle Mündungen geführt und per Schnapper fixiert.
                  Erstens haben wir es hier net mit einer Waffe zu tun und das nennt man keine Mündung.
                  Zweitens ist das kein Schnapper, sondern ein Federkontakt.
                  Drittes sind die Adern (net Kabel) damit nicht fixiert, sondern verbunden worden.

                  Originally posted by stromschnelle View Post
                  Meine Austauschdose hat keine 2 Mündungen, sondern für plus, minus und Masse jeweils eine Schraube. ...
                  Das wage ich zu bezweifeln, denn:
                  - Es gibt bei sowas keine "Mündungen"!
                  - Es gibt bei Wechselstrom in üblichen Haushaltsnetzen weder Plus noch Minus und die gibt es hier wirklich nicht!
                  - Was Du vermutlich meinst ist der Außenleiter (L1 - Braun) und der Neutralleiter (N-Blau).
                  - Und ja, Es gibt nicht nur Federkontakte (deine Schnapper), sondern auch Schraubkontakte (allerdings heut nur noch in Sonderbauformen).

                  Originally posted by stromschnelle View Post
                  Daher dachte ich, ich verzichte einfach auf 1mal braun, 1mal blau und 1mal Masse.
                  Ja nee, iss klar - Der Eli hat das damals net gemacht, weil es nur so geht, sondern weil es lustiger und komplizierter aussieht!

                  Da wird der Stromkreis durch die Dose einfach durchgeschleift und natürlich muss da alles wieder so verbunden werden, wie das war.
                  Wenn Du da Mist gebaut hast, dann kann es sogar lebensgefährlich werden!

                  Originally posted by stromschnelle View Post
                  Ja, Schnecken, damit ging's nicht. Kein Saft in der Dose.
                  Ich weiß zwar net, warum Du dich deshalb bei den Schnecken beschwerst, aber so wie es aussieht, suchst Du bei denen Rat.
                  Haben Schnecken mehr Ahnung von Elektrik als Du?
                  Man könnt's fast meinen!

                  Da wurde durchgeschleift und deswegen muss das wieder so verbunden werden!

                  Originally posted by stromschnelle View Post
                  Ich hab's nicht nachgemessen, aber kann es sein, daß 1mal braun nicht 250 Volt liefert, sondern nur beide zusammen?
                  Ohgottohgottohgott, Schneckenelektrik?
                  Erst mal ist es so, dass wenn Du 250V~ erwartest, dass dann eh was falsch wär (wir haben hierzulande 230V~).
                  Mit was hast Du gemessen? Mit nem Lügenstift? Mit nem Multimeter?

                  Oder vielleicht doch korrekterweise mit was Duspolartigem?
                  Wenn wenigstens korrekterweise ein Duspol verwendet wurde, dann ist das wieder Schneckenelektrik und Du hast die Sache net durchschaut!

                  Ein Duspol (und seine Verwandten) ist ein ein zweipoliges Prüfgerät und deinen fehlenden Bezugspunkt hast Du halt mittelbar über den sekundär dran hängenden Stromkreis gezogen. Ohgottohgottohgott ...

                  Originally posted by stromschnelle View Post
                  Ich habe nun halt 2mal braun und 2mal blau unter die Schrauben gezwängt. Klappt, Saft ist da.
                  Na welch Wunder, jetzt sind wenigstens ankommender und abgehender Kreis wieder verbunden - Natürlich muss das so sein, sonst tut zumindest irgendwas net!
                  Aber klar, der Eli vor dir hat das gemacht, weil's besser aussieht ... Ich fass es net!

                  Originally posted by stromschnelle View Post
                  2mal Masse ging beim besten Willen nicht, weil da die 2 Kabel durch ein kleines Löchlein zu führen gewesen wären.
                  Na wunderbar, dann lassen wir halt einfach den Schutzleiter weg, weil es tut ja auch ohne den.
                  Sorry, aber bist Du noch ganz dicht?
                  Das Ding heißt net umsonst Schutzleiter! Im Normalbetrieb ist er fast funktionslos, aber im Fehlerfall schützt er (nicht nur dein) Leben!

                  Schleif den ja wieder durch (und zwar fachgerecht!) - Deine bisherige Konstruktion ist ultrakriminell und kann auf versuchten Totschlag rauslaufen!

                  Und was soll das für ein Vorkriegsmodell an Steckdose sein, dass man ausgerechnet den PE net durchschleifen kann?

                  Originally posted by stromschnelle View Post
                  Ist das ein Problem, daß hier jetzt nur 1 Masse angeschlossen ist?
                  Allerdings, das ist ein RIESENPROBLEM (s.o.). Denk einfach dran, wenn was passiert, dann wird raus kommen, dass das absolut nicht fachgerecht installiert war, dass Du das gemacht hast und wen beißen dann wohl die Hunde? Da hilft es dir wenig, dass Du das nicht wusstest - Schlimmstenfalls ist's fahrlässige Tötung!

                  Danke für Aufklärung.
                  Zu früh bedankt, denn bei der Menge von Fehlern ist es mit ner Forenantwort net getan. Bei dem Wissensstand hätt ich ja schon Bedenken, wenn Du ne Glühlampe an ner Taschenlampe wechselst.

                  Aber bei dem was Du hier schilderst, ist wohl jede ergreifbare elektrotechnisch Erkennstnis an dir vorbei gehuscht - Lass es oder lern wenigstens erst die Grundlagen!

                  Kauf dir lieber nen Malkasten und wirf den Elektrokram weg - Das ist sicherer!
                  Es hat schon nen Grund, warum Elis lernen mussten um ihren Beruf auzuüben. Ich sag aber net, dass es ein engagierter und begabter Laie nicht auch könnte - Aber davon merkt man bei dir nix.

                  Sorry für den Verriss, aber deine Konstruktion ist lebensgefährlich!
                  Ich mein's bloß gut ..

                  Viele Grüße,

                  Uli (seines Zeichens u.A. Eli - Aber einer von den Toleranteren)
                  Last edited by 79616363; 23.06.2012, 01:16.

                  Comment

                  Working...
                  X