Announcement

Collapse
No announcement yet.

Schrankrückseite mit Stoff bespannen

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Schrankrückseite mit Stoff bespannen

    Hallo Zusammen,

    ich möchte die Rückseite eines Kleiderschranks mit Stoff bespannen. Der Schrank fungiert derzeit als Raumteiler. Er ist noch relativ neu und deshalb möchte ich ihn so wenig wie möglich beschädigen.
    Die zu bespannende Fläche ist 2,25 x ca. 2,60m, der Schrank insgesamt 2,25 x 3m (er steht ein Stück in einer Ecke).

    Die wahrscheinlich simpelste Methode wäre, den Stoff anzutackern, aber:
    1. Sieht man die Tackernägel? - Oder gibt es da eine Technik, das zu vermeiden? Oder farbige Nägel?
    2. Wie gelingt es, dass sich der Stoff weder verzieht, noch Falten wirft oder das Ganze insgesamt schief wird?
    3. Wie sehr beschädigt man den Schrank beim Tackern? Welche Abstände wären das Minimum zwischen zwei Nägeln?

    Und 4. Frage:
    Hat jemand eine andere, gute, anfängergeeignete Idee?

    Danke vorab und viele Grüße

    Piwi

  • #2
    Ich würde es vielleicht mit farbigen Reißnägeln probieren, die Tackernägel sieht man schon. Damit alles schön straff wird, den Stoff erst einmal oben spannen und schauen, dass er gerade ist. Dann würde ich unten weitermachen und zum Schluss die Seiten. Bei den Abständen muss man ausprobieren. Kommt auch darauf an, wie straff das Ganze sein soll und wie der Stoff beschaffen ist. Wie sehr der Schrank beschädigt wird? In der Funktionsfähigkeit wird da nix beschädigt, sind halt kleine Löcher dann drin. Solange die Rückseite sichtbar bleibt, ist aber das Tuch gespannt und soll er später an die Wand, sieht man nix davon. Das lässt sich dann verschmerzen.

    Comment


    • #3
      Hallo Redkopp,

      vielen Dank für deine Antwort. An Reißnägel hatte ich auch schon gedacht, hatte aber Sorge, dass die nicht halten oder aber den Stoff ausreißen. Ich wollte entweder Leinen oder Samt nehmen und er sollte schon relativ straff gespannt sein, also keine Falten schlagen oder einem beim Vorbeigehen hinterherwedeln . Allerdings hab ich keine Ahnung, ob das eine vernünftige Wahl ist.

      Weißt du, ob es die Reißnägel in verschiedenen Größen und evt. auch dezidiert für Deko-Zwecke gibt? (ich kenne nur die ganz normalen aus dem Bürobedarf)

      Viele Grüße

      Piwi

      Comment


      • #4
        Vielleicht wären ja Polsternägel oder Ziernägel das Richtige. Einfach mal danach googeln und schauen, was da so angeboten wird.
        Mehr Informationen unter www.bauredakteur.de

        Comment


        • #5
          Möglicherweise kann man den Stoff auch festtackern und die Tackernadeln dann mit einem Schleifenband abdecken, das ringsum auf den Stoff geklebt wird.

          Comment


          • #6
            Ich würde auch einfach ein Zierband drüberkleben. Muß man später mal wieder ran, kann das Band einfach gelöst und später wieder draufgeklebt werden.

            Comment


            • #7
              Einfachs

              lol.. fast ein Jahr später....

              wenn man sowas vorhat würde ich an den Blanken kanten der Schrankwände Kantenumleimer (gibts auch zum aufbügeln glaub ich) draufmachen ab zum Baumarkt mir die billigste Holzplatte (so braune ganz ganz dünne Holzplatten) diese mit Sprühkleber besprühen Stoff drauf und das dann an die Rückwand kleben!

              Vorteil: es ist "gespannt" es flattert nicht und man sieht keinerlei Befestigungen!

              Nachteil: gibts eigetnlich keinen!

              Gruß Fabian

              Comment


              • #8
                Hallo
                Nimm die Rückseite doch einfach heraus und bespann sie mit dem Stoff, leg ihn um die Ecken und tacker ihn fest.
                Dann siehst du das Getackerte nicht.
                Mit freundlichen Grüßen
                Maurer67

                Comment


                • #9
                  Deinen Schrank zu bespannen, allein geht das schlecht. Solltest erst die eine Seite antackern( finde ich die leichteste Lösung) dann spannen gleichmäßig ziehen dann wirds nicht krumm. Nehm einen Stoff der nicht gestreift oder karriert ist, dann sieht man die nägel auch nicht so.

                  Viel erfolg

                  Comment


                  • #10
                    Grüß Gott!

                    Die Idee finde ich jetzt per sé gar nicht so schlecht, aber was machst du denn dann, wenn du keinen Raumteiler mehr hast?

                    Wäre es für dich stattdessen eventuell eine Alternative, wenn du dir über https://www.japanwelt.de/paravent/ ein schicken Paravent holst und diesen eben dann zum Abteilen des Raumes verwendest?

                    Comment


                    • #11
                      Ich finde es auch immer viel besser, wenn man etwas selbst baut.
                      Kaufen kann jeder, aber etwas selbst bauen, ist schon ein ganz besonderes Vergnügen, zumindest für mich. Den Raumteiler würde ich auch auf jeden Fall selbst bauen, mit ein bisschen Holz und einem schönen Stoff, bekommt man das bestimmt gut hin. Das kann man eigentlich auch recht schnell mit einem Tacker machen. Ich habe so einen Akku Tacker von Bosch, mit dem ich schon einige Möbel neu bezogen habe, wie zum Beispiel Stühle oder eine Eckbank. Das klappt wirklich ganz wunderbar.
                      Ich grüße euch.

                      Comment


                      • #12
                        sieht man nix davon. Das lässt sich dann verschmerzen.

                        Comment

                        Working...
                        X