Announcement

Collapse
No announcement yet.

Dichteputz auf Kelleraußentreppe

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Baumensch
    replied
    so wie ich das sehe muß die Wand bis Fundament ausgeschachtet werden, vollständig vom Erdreichresten säubern, Risse etwas aufschlagen und mit Zementmörtel verfüllen.
    Gesamte Fläche dann mit Zementmörtel (mit Dichtmittelzusatz) ca 2 cm dick verputzen.
    Für die Abdichtung eine Dickbeschichtung (Deitermann o.ä.) nach Verarbeitungsanweisung aufbringen.
    Alternativ kann die Fläche auch mit Schweißbahn abgedichtet werden.
    Danach kann wieder verfüllt werden. Bei der Dickbeschichtung ist eine Pappe oder Noppenbahn als Schutz vor Beschädigung anzubringen.
    Bei der Abdeckung der Mauer auf genügend Überstand mit Tropfkante bachten.
    Dannkann nichts mehr schief gehen.
    Viel Erfolg

    Werner

    Leave a comment:


  • Steinbeißer
    replied
    Ich habe bei baumarkt.de einiges zum Thema Kellerabdichthttp://www.baumarkt.de/nxs/587///baumarkt/schablone1/Kellerabdichtung-verschiedene-Hersteller-Methodenung gefunden, z.B.

    Leave a comment:


  • juppipeter
    started a topic Dichteputz auf Kelleraußentreppe

    Dichteputz auf Kelleraußentreppe

    Die Wand der Kelleraußentreppe zeigte einige Risse auf der Seite wo sich die Stufen befinden. Nach dem Freilegen der anderen Seite stellten wir fest, diese Wand ist 1950 nur mit Steinen hochgemauert. Die Wand hat keinen Putz oder sonstige Vorrichtungen um dicht zu sein.
    Mit welchem Putz kann man diese Wand dichten und womit kann man sie schützen, wenn wir Erdreich wieder anfüllen?
    Muss man die Risse gesondert behandeln?
    Zum Abdichten von oben, werden wir eine durchgehende Natursteinplatte oben auflegen.
Working...
X