Announcement

Collapse
No announcement yet.

Duschtasse einbauen, Estrich wegstemmen?

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Duschtasse einbauen, Estrich wegstemmen?

    N´Abend zusammen!

    Ich habe vor mein Kellerbadezimmer zu sanieren und dabei auch eine neue Dusche einzubauen.
    Zur Zeit ist eine Art bodenebene geflieste Dusche vorhanden, mit einer gefliesten Yton-Ummauerung (siehe Foto). Größe allerdings nur 70 x 80 cm...zu klein ... muss weg!
    Vorsorglich habe ich heute schonmal den Gulli, der den Ablauf bis jetzt darstellte geöffnet und siehe da: Dort befindet sich ein steinzeitlicher Rückstauverschluss. (siehe Foto)

    Mein erster Gedanke ist nun, die vorhandene Dusche bis auf die Betonplatte auszustemmen, Styroporträger "versenken", Tasse drauf, Boden neu Fliesen, fertig! (siehe Foto)

    ABER:
    1. Wie mache ich das mit dem Abfluss? Hatten früher auch schonmal Wasser im Keller bei starkem Regen, daher brauch ich auf jeden Fall wieder so´n Rückstaumopped! Wie sieht sowas für ne Dusche aus?

    2. Kann ich den Estrich bis auf den Beton so einfach wegstemmen? Kann ich da was kaput machen (Risse oder so?)
    Wie hart ist Estrich? Muss ich mir nen Bagger in den Keller stellen, oder reicht nen Bohrhammer und Hammer und Meißel?

    Zu erwähnen wäre noch, dass ein normales Aufsetzen der Tasse mit Styroporträger, auf Grund meiner niedrigen Decke von 2,15 m, nicht möglichg ist!

    Danke euch im Voraus!
    Attached Files

  • #2
    Das mit dem Wegstemmen des Estrichs sollte auch ohne Bagger möglich sein. Beim Einbau der Duschtasse solltest Du Dir die Einbauanleitung des Herstellers genau durchlesen, da der Einbau bei jedem Modell etwas anders funktioniert. In Sachen Rückstausicherung ist vielleicht folgender Link interessant: http://www.reb-info.de/popup/rueckstausicherung.html

    Comment

    Working...
    X