Announcement

Collapse
No announcement yet.

Bitte um Hilfe! Unerklärliche Veränderung des Raumklimas!

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Bitte um Hilfe! Unerklärliche Veränderung des Raumklimas!

    Vor einem halben Jahr haben wir unser Wohnzimmer renoviert. Die alte Holzdecke wurde entfernt und durch Gipskarton mit einer Dampfsperre ersetzt; die alte Dämmung darüber mit Glaswolle ist unverändert geblieben. Ferner wurden die Außenwände des 26 Jahre alten gesamten Hauses mit Perlite gedämmt (Kerndämmung). Außerdem wurde das Wohnzimmer neu tapeziert und mit neuen Gardinen versehen. Leider haben die Renovierungsarbeiten in unserem Wohnzimmer zu einer unerklärlichen Veränderung des Raumklimas geführt. Seit Beginn der Heizperiode empfinden wir die bis zu den Renovierungsarbeiten normale Heizungskonvektion im gesamten Raum als sehr unangenehmen penetranten Luftzug, den wir einfach nicht in den Griff bekommen und der inzwischen zu einem Riesenproblem für uns geworden ist, da wir uns kaum noch im Wohnzimmer aufhalten können. Alle bisherigen Maßnahmen (Veränderung der Vorlauftemperatur der Heizung, Abdichtung der Fensterfugen mit Silikon, etc.) waren erfolglos. Auch diverse hinzugezogene Fachleute hatten für das Problem keine Erklärung. Wer hat eine Idee, woran das liegen könnte und was man dagegen tun kann? Herzlichen Dank und Grüße, Klausotto

  • #2
    Ja, das Phänomen aus der Ferne zu erforschen, wird jedermann schwer fallen. Du hast aber schon den Finger in die Wunde gelegt. Dein Zimmer ist jetzt schön hermetisch und luftdicht abgesperrt. Du sprichst von Konvektionswärme, also hast Du Radiatoren im Zimmer, womöglich alle an derselben Wand. Nun wird die warme Luft mit all der Feuchte, die sich im einem Raum, in dem sich Menschen aufhalten, umgewälzt. Da der Boden mutmaßlich kalt ist, steigt die feucht-warme Luft gegen die Decke und kann nun nur noch unter der Decke entlangströmen, ein ständiger Luftzug ist da. Ich sehe nur diese Möglichkeit: Kachelofen einbauen mit Strahlungswärme o d e r Fußbodenheizung (ev. elektrisch, wenn's nicht anders geht). "Marmorheizungen" sind theoretisch gut, da auch Strahlungsheizer, aber aus meiner Erfahrung brauchen diese lange, bis sie heiß sind und sie haben auch nur eine geringe Wirkung - es sei denn, man knallt sich die Wände damit voll. Wandheizungen wären eine Lösung, wenn groß genug dimensioniert und freie Wandfläche zur Verfügung. Das ist in Haushalten aber so gut wie nie der Fall.

    Comment

    Working...
    X