Announcement

Collapse
No announcement yet.

Dachgeschoßdämmung - Flachdach

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Dachgeschoßdämmung - Flachdach

    Wir bewohnen ein Haus mit Flachdach (60er Jahre). Es gibt daher keinen Dachboden. Die Räume im Dachgeschoß sind ca. 2,70m hoch. Darauf befindet sich nur eine 2,5cm dicke Heraklithschicht und eine Betondecke, die mit Polyester gedeckt ist. Zur Wärmedämmung haben wir uns überlegt, die Raumhöhe einfach auf 2,50m zu reduzieren und von innen zu dämmen. Welches Dämmmaterial wäre dafür gut geeignet. Muss eine Dampfsperre angebracht werden - und wo (ober- oder unterhalb des Dämmmaterials)?

  • #2
    Man kann auf Ihre Frage lang und man kann kurz antworten.
    Innendämmung ist die schlechteste aller Möglichkeiten (wenn gar nichts anderes geht). Sie müssen einfach auf Ihr Flachdach dicke Dämmlagen packen, was jedoch keine Arbeit für Heimwerker ist, da Flachdachdämmungen und -abdichtungen immer problematisch sind. Falls möglich, sollten Sie ein
    Pultdach mit einem Gefälle von ca. 20 % aufbauen, dann haben Sie Ruhe. Dafür brauchen Sie einen Architekten
    (Bauantrag).

    Comment


    • #3
      Im Prinzip schließe ich mich meinem "Vorredner" an. Wenn Innendämmung, dann Mineralwolle (brennt nicht!). V o r
      die Mineralwolle natürlich die Dampfsperre.

      Comment

      Working...
      X