Announcement

Collapse
No announcement yet.

Bepflanzung auf einer Sickergrube?

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Bepflanzung auf einer Sickergrube?

    Vorabinfo: Zwischen unseren Doppelhaushälften wurde eine Sickergrube für Regenwasser angelegt. Diese Grube wurde mit einer Rasenfläche abgedeckt.
    Wir möchten gern einen Sichtschutz zum Nachbarn dorthin haben.
    Frage: Ist es möglich, auf dieser Sickergrube eine Beflanzung vorzunehmen oder einen Sichtschutzzaun aufzustellen - ODER wie oft muss man an diese Sickergrube ran (wenn überhaupt!)?

  • #2
    Bitte, um was genau geht es? Sickergrube oder Sickerbrunnen? Welches Regenwasser (vom Dach über ein Fallrohr oder was?) wird in diese "Grube" eingeleitet?

    Comment


    • #3
      Es geht sicher um eine modulierte Geländemulde zur private Regenwasserversickerung. Sie dürfen hier alles unternehmen, was die Funktion der modulierten Wanne nicht stört oder außer Kraft setzt. Aber rechnen Sie damit, daß im Extremfall eben die Wanne bis zum Rand unter Wasser steht. Das mögen nicht alle Pflanzen. Vorsichtshalber sollten Sie noch Rücksprache mit dem zuständigen Bauamt/Wasserwirtschaftsamt aufnehmen.

      Comment


      • #4
        (Die DHH haben wir vor ca. 1/2 Jahr "gebraucht" gekauft -> deshalb auch keine Ahnung, was sich unter der Erde befindet).
        Das Regenwasser wird vom Dach über eine Fallrohr in diese Sickergrube geleitet (wir nehmen mal an, dass sich dort eine "Wanne" befindet) und wir nehmen dieses Regenwasser zur Bewässerung von Grünzeug (Pflanzen/Rasen).

        Comment


        • #5
          ... über eine im Keller befindliche Pumpe wird das Wasser an einen Außenwasserhahn(am Haus montiert)weitergeleitet und daran hängt der Gartenschlauch.

          Comment

          Working...
          X