Announcement

Collapse
No announcement yet.

Schwimmbad im Keller- Dichtigkeit

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Schwimmbad im Keller- Dichtigkeit

    Mir wurde ein Haus, Baujahr 1972, mit Schwimmbad im Keller(nicht mehr in Betrieb)zum Kauf angeboten. Habe jetzt Sorge, daß es undicht sein könnte.Muß ich mit Schäden an der Bausubstanz rechnen (Feuchte,Schimmel etc.)? Wie kann ich das überprüfen? MfG,K.Zwingmann

  • #2
    Verstehe Ihre Frage nicht. Wenn in einem Haus ein Schwimmbad ist, das nicht mehr in Betrieb ist, so gehen davon doch keine Gefahren aus. Wenn Sie aber das Haus kaufen und das Schwimmbad nutzen wollen, wie soll denn jemand Hellseher sein und abschätzen, ob das Bad dicht ist?
    Wie soll durch eine stillgelegte Badewanne Feuchte oder Schimmel entstehen? Wenn Sie das Schwimmbad füllen und es zeigt sich, dass es undicht ist, müssen Sie eben die Fliesen abschlagen, neu eindichten und neu verfliesen. Was denn sonst? Sie sollten das Haus, bevor Sie es kaufen, einmal von einem Architekten besichtigen lassen.

    Comment


    • #3
      Das Schwimmbad war bis 2001 in Betrieb. Meine Befürchtung ist, daß während der Zeit Wasser ausgetreten ist und so langsam die Feuchtigkeit in die Grundmauern gezogen sein könnte. Habe da ja keine Ahnung von.

      Comment


      • #4
        Da könnten Sie ja auch die Befürchtung haben, dass das Dach oder ein Erkeranschluß oder was auch immer undicht ist.
        Bei begründetem Verdacht sollten Sie den Sachverständigen
        nachschauen und ev. messen lassen.

        Comment

        Working...
        X