Announcement

Collapse
No announcement yet.

Dämmung Trennwand zum Nachbarhaus

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Dämmung Trennwand zum Nachbarhaus

    Wir lassen 1 schlüsselfertige DHH zum Festpreis von Bauträger bauen. Es gibt noch keine 2. DHH, der Bauträger wusste das bei Vertragsabschluss. Wir denken, dass wir ein Haus mit 4 Wänden erstanden haben,bei denen DIN-Normen bezüglich Schall- und Wärmedämmung eingehalten werden müssen. Der Bauträger will uns für Trennwand zum nicht vorhandenen Nachbarn 5.500 € für Wärmedämmung der Schallschutzwand in Rechnung stellen.
    Wie ist die Rechtslage???

  • #2
    Das derzeit gültige REchtsberatungsgesetz verbietet es Laien (die also keine zugelassene Rechtsanwälte, Steuerberater oder sonstige REchtsberatungsgesellschaften wie Verbraucherschutzvereine) Rechtsberatung zu erteilen. Die Anwaltskammern sind dort ganz restrikt (und das ist gut so). Gehen Sie also zu einem Anwalt, und lassen Sie sich eine Erstberatung (fragen Sie ruhig am Anfang, was die konkret kostet, mehr als ein paar hundert Euro sinds nicht) verpassen. Der Anwalt ist dort versierter (und kennt die Gesetze auch besser als wir hier). Aber (und das ist keine REchtsbertung, sondern meine persönliche MEinung!) von meine Gefühl her, ist der Bauträger auf der besseren Seite, da er eine Leistung erbracht hat/erbringen wird, die nicht vorgesehen war und auch später wieder entfernt werden muß. Nur der Betrag erscheint mir doch recht hoch für eine einfache Giebelwand. Fragens Sie einfach nach einer detailierten Kalkulation dieses Preises. Die muß der Bauträger Punkt für Punkt nennen. Übringens ist es sicher keine "Schallschutzwand"...

    Comment

    Working...
    X