Announcement

Collapse
No announcement yet.

Kellerdeckedämmung mit Dampfsperre?

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Kellerdeckedämmung mit Dampfsperre?

    Hallo zusammen,
    möchte meine Kellerdecke mit 6 cm Steinwolle dämmen. Ist es eigentlich notwendig eine Dampfsperre (PE-Folie) anzubringen. Ein Raum wir auch mal als Gäste/Hobbyraum verwendet. Evtl. wird auch eine Holz- bzw. Kunststoffpaneelenverkleidung montiert.

    Vielen Dank & schöne Gruesse
    Lex

  • #2
    Sobald ein Temperaturgefälle zwischen zwei Räumen, bzw. zwischen außen und innen herrscht, wird Feuchtigkeit transportiert. Um dies zu verhindern, wird die Dampfbremse angebracht. Ich gehe davon außen, dass es bei Ihnen im Keller kälter ist, sonst müssten sie keine Dämmung aufbringen. Also muss eine Dampfbremse sein.

    Comment


    • #3
      Ist nicht so ohne weiteres richtig - wenn nämlich Feuchte durch die Wand nach innen zieht, ist die Dampfbremse ein willkommener Nistplatz für Schimmel. Man muß das also ganz konkret prüfen. Im übrigen kann man den jkeller auch mit Foamglas auskleiden - wird verklebt! Dann braucht man keine Dampfbremse, denn dieses Material ist diffusionsdicht.

      Comment


      • #4
        Hallo Mario,
        danke für die prompte Antwort. Das mit dem Temperaturgefälle ist mir klar, nur das bestand ja vor der Dämmung auch schon. Mit der Dämmung müsste ja die Betondecke im warmen Bereich liegen und somit der Taupunkt nicht erreicht werden. Sehe ich da noch was falsch?
        Gruss
        Lex

        Comment


        • #5
          Zu diesem Thema gibt es konkrete Fachinformationen in unserer Infothek.

          Comment


          • #6
            Hallo liebe Readaktion,
            leider konnte ich in der Infothek keinen Betrag dazu finden.
            Gruss
            Lex

            Comment


            • #7
              Hier fungieren wir mal ausnahmsweise als Antwortpartner. Klar ist jetzt, dass es sich um eine Kellerdecke aus Beton handelt und diese wollen Sie von unten dämmen. Falls Feuchte vorhanden ist, die nicht über ein funktionierendes
              Belüftungssystem abgeführt wird (und meistens ist das in Kellern nicht der Fall), sollten Sie das Dämmaterial an der Decke befestigen (Latten/Tellerdübel) und dann eine Dampfsperre anbringen. Dann kann eben kein Kondensat in die Steinwolle eindringen.

              Comment

              Working...
              X