Announcement

Collapse
No announcement yet.

Verlegen von Laminat im Türbereich

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Verlegen von Laminat im Türbereich

    Ich möchte bei mir Laminat in zwei nebeneinander liegenden Räumen verlegen. Die Tür dazwischen ist 1,50 m breit. Muß ich auch in diesem Bereich eine Dehnungsfuge lassen und mit einer Schiene abdecken oder kann ich das Laminat durchlegen?? Außerdem hat mir mal jemand erzählt, das es besser ist, wenn man Klicklaminat trotzdem verklebt. Was ist an dieser Aussage dran?

  • #2
    Mir ist echt gesagt schleierhaft, was alle Welt an dieser Tapete in Kunstharzfolie auf Spressspanplatte (mehr ist Laminat nicht) findet: Es ist kein Holz, es ist Plastikfolie (wie Einkaufstüten) auf Pressspan mit viel Plastikleim, Lösungsmiteln und sonstigen Zusatzstoffen der chemischen Industrie. Die Maserung ist ein Blatt Papier (dünn wie Bibelseiten), bedruckt mit einem beliebigen Muster (könnten auch Blümchen sein). Es ist im Brandfall hochtoxisch (spart man sich aber den Rauchsensor, weil wenn der anfängt zu heulen ist man bewußtlos oder bereits tot!) und teuer (VK-Preis von 15 Euro/m2 im Vergleich zu den Herstellkosten von 40 Cent IST teuer!). Laminat ist im Gegensatz zu echtem Parkett NICHT wasserfest (auch geleimt nicht), es läßt sich natürlich nicht abschleifen (was will man bei 0,2mm auch schleifen?), es ist NICHT gut gegen Hausstaubmilben und für Allergiker (egal was die Verkäufer sagen: einfach hier mal im Forum nach "Hausstaub" suchen!). Aber nun genug geschimpft, zu Ihren Fragen: Wenn das Laminat schwimmend verlegt ist und die Räume nicht zu groß sind (unter 30 m2) ist eine Dehnungsfuge nicht nötig. Auch Klicklaminat sollte immer verleimt werden (aber wasserdicht wird die Fuge deswegen nicht). Die Hersteller sagen allerdings: muß man nicht leimen. Dafür übernehmen sie bei falscher Verlegung keine Garantie. Wie Sie es machen, es ist falsch!

    Comment


    • #3
      Wenn ich richtig gelesen habe, brauche ich also auch im Türbereich keine Dehnungsfuge lassen?

      Comment


      • #4
        Ja, das sagte ich so! Wenn beide Räume etwa gleich warm sind, und das Laminat schwimmend mit 15 mm Abstand zu allen Wänden verlegt ist (und deswegen keine Spannungen kriegen kann), können Sie auf eine Dehnungsfuge verzichten. Wenn Die Räume allerdings groß sind (also über 20-30 m2) wäre eine Dehungsfuge sicherer (10-15 mm Fuge, Fugenband einlegen, mit Silikon oder Acrylmasse auffüllen, mit Flachprofil verschraubt abdecken). Und Sie wollen nicht doch lieber echtes Parkett? Ist nicht viel teurer! Und hält Jahrhunderte. Und kann immer wieder abgeschliffen werden und ist dann wie neu! Also gut, wenn Sie meinen, dann bauen Sie eben Laminat ein und sorgen Sie dafür, daß es NIE naß wird! Dann hilft Ihnen auch keine Dehungsfuge mehr...

        Comment

        Working...
        X