Announcement

Collapse
No announcement yet.

Risse in der Fermacell-Decke

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Risse in der Fermacell-Decke

    Kann mir jemand helfen? Um unsere Wohnzimmerdecke zu renovieren wurden von einem Fachmann Fermacell Platten direkt auf die Deke geschraubt (ging leider nicht anders, weil die Schrankhöhe nur 1.5 cm Luft bis zur Decke ließ).
    Nach kurzer Zeit riss die geklebte Rauhfasertapete im Raum entlang der
    Stoßkanten. Fehler bei der Bearbeitung war laut Fermacell, daß keine Unterkonstruktion verwendet wurde (ging ja nicht wegen der geringen Höhe).
    Wir müssen nun die Decke (36 m2) neu renovieren und sind ratlos.
    1. Tapete entfernen, Stoßkanten neu mit Dehnungsgewebe verputzen und wieder mit flexibler Glasfasertapete tapezieren und streichen?
    2. Eine Lösung die wir eigentlich nicht möchten: alle Platten raus, Unterkonstruktion rein und neue Platten aufbringen (Dreck i. ganzenHaus)
    2. Einbau einer Holzdecke (Schreinerpreis liegt bei ca. 2300 €) oder neuen Gipskartondecke (Preis ca. 1800 ) auf die vorhandenen Platten, aber diesmal mit Unterkonstruktion.
    Die Raumhöhe beträgt jetzt, bei vorhandenen Platten 2,42 cm. Wir suchen eine Lösung die langfristig hält (Eigentum) aber auch so wenig Dreck wie möglich verursacht und nicht so kostenintensiv ist wie o.a. Vorschläge.
    Kann uns jemand helfen und hat konstruktive Vorschläge??
Working...
X