Announcement

Collapse
No announcement yet.

Zaun zwischen den Nachbarn

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Zaun zwischen den Nachbarn

    Hallo
    Ich habe eine Doppelhaushälfte gekauft. Der Nachbar in der Doppelhaushälfte hat zwischen unseren Häusern vor einem Jahr einen Maschendrahtzaun errichtet (bevor ich das Haus gekauft habe). Jetzt verlangt er die Hälfte der Kosten für den Zaun. Ist er im Recht?
    Vielen Dank für die Antworten.
    mfg
    Andy

  • #2
    Hallo Andy,
    gebe doch bei Google "nachbarrechtsgesetz" und den Namen Deines Bundeslandes ein, da wirst Du sicherlich fündig werden. Das Lesen der Paragraphen überlasse ich aber gerne Dir. MfG

    Comment


    • #3
      ...hab's vergessen oben einzufügen:

      So sieht es in Schleswig-Holstein aus:

      Nachbarrechtsgesetz für das Land Schleswig-Holstein
      (NachbG Schl.-H.)

      §32
      Kosten der Errichtung und Unterhaltung
      (1) Die Kosten der Errichtung und Unterhaltung der Einfriedigung tragen im Falle des § 28 Abs. 2 die Grundstückseigentümer je zur Hälfte. Dies gilt auch, wenn die Einfriedigung ganz auf einem der beiden Grundstücke errichtet ist.

      (2) Die bei einer Einfriedigung nach § 31 Abs. 2 gegenüber einer Einfriedigung nach § 31 Abs. 1 entstehenden Mehrkosten der Errichtung und Unterhaltung trägt der Eigentümer, von dessen Grundstück die Beeinträchtigungen ausgehen. Wird eine Einfriedigung nach § 31 Abs. 2 nachträglich erforderlich, so ist sie von dem Eigentümer, von dessen Grundstück die Beeinträchtigungen ausgehen, auf eigene Kosten herzustellen, wenn der Eigentümer des anderen Grundstück es verlangt.

      (3) Wird das an ein eingefriedigtes Grundstück angrenzende Grundstück bebaut oder gewerblich genutzt, so ist der Eigentümer dieses Grundstücks verpflichtet, an den Eigentümer des eingefriedigten Grundstücks die Hälfte der Kosten der Errichtung der Einfriedigung unter angemessener Berücksichtigung der bisherigen Abnutzung zu zahlen. Der Berechnung sind die Kosten der Errichtung einer Einfriedigung nach § 31 Abs. 1, höchstens die tatsächlichen Aufwendungen einschließlich der Eigenleistungen zugrunde zu legen, wenn die von dem nachträglich bebauten oder gewerblich genutzten Grundstück ausgehenden Beeinträchtigungen nur die in § 31 Abs. 1 vorgesehene Einfriedigung erfordern.

      Vielleicht hat Euer Nachbar Euren Vorbesitzer auch schon abkassiert !? (Würd da ja mal nachfragen)

      Comment


      • #4
        Die verschiedenen Nachbarschaftsrechte lassen sich auch hier bei baumarkt.de nachschauen: http://www.baumarkt.de/nxs/1180///ba...Bundeslaendern Bleiben noch zwei Fragen offen. Hat der Vorbesitzer bereits schon einmal bezahlt und kann der Nachbar nachträglich damit ankommen, nachdem der Zaun ja jetzt schon seit einem Jahr da ist. Diese Fragen kann ich auch nicht beantworten.

        Comment

        Working...
        X