Announcement

Collapse
No announcement yet.

Schalldämmung an Decke in Mehrfamilienhaus- an Herrn Martin St.

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Schalldämmung an Decke in Mehrfamilienhaus- an Herrn Martin St.

    Hallo,
    ich habe soeben Ihren nicht erfreulichen Beitrag zum Thema Schalldämmung von Decken gelesen. Auch ich wohne in einer EG-Wohnung, in der man von oben alles, wirklich alles hört. Bisher konnte nicht festgestellt werden, woher dies kommt. Wir haben einen Kaminanschluss, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Toilettenspülung sich durch die ganze Wohnung über den Kamin zu uns in jedes Zimmer ihren Weg verschafft. Mein Sohn hört in seinem Zimmer z.B. auch das Herunterlaufen des Wassers durch die Toilettenrohre. Ich habe sehr viel im Internet gesucht und stoße immer wieder auf Rigips die Blaue o.ä.. Helfen solche Decken wirklich nichts? Wir möchten zumindest in den Schlafräumen wieder Ruhe haben. Kann sich der Schall über die Lichtschalter, Heizungsrohre o.ä. übertragen? Ich vermute, dass der Bauträger die Wasserrohre u.a. in die Decken installiert hat, könnte auch dies ein Problem sein, denn wir hören auch Wasserhähne sehr laut?
    Vielen Dank für eine Antwort,
    mit besten Gruessen
    Sabine S.

  • #2
    Geben Sie einmal links oben in die Suche "Schallschutz" ein. Da finden im Bereich "Informationen, Anleitungen, Tipps" 28 Treffer, die sich mit diesem Thema beschäftigen. Besonders der Beitrag "Schallschutz im Badezimmer" ist für Ihre Probleme zu empfehlen: http://www.baumarkt.de/nxs/6469///ba...-im-Badezimmer

    Comment


    • #3
      Hallo Sabine, der Schaden ist nun einmal da und nachträglich wird man den kaum beheben können - es sei denn, man reißt Wände und Decken auf und isoliert die Rohre nach. Hier im Baumarkt wurde ja ausführlich dargelegt, wie man richtigerweise
      Rohrleitungen schallentkoppelt. Wahrscheinlich hat der Bauunternehmer (und dessen Architekt) karo-einfach gebaut und die Rohre gleich mit einbetoniert. Ich hatte selbst mal eine ETW und ständigen Ärger mit den Wassergeräuschen. Ich habe die
      Wohnung verkauft und bin woanders hingezogen. Was du kannst, das ist eine Mietminderung einfordern. Das wird aber haarig, denn dann treffen Gutachter (von dir) auf Gutachter (deines
      Vermieters), weil der das nicht so ohne weiteres akzeptieren wird. Was sagt denn die Hausgemeinschaft dazu, bist du die einzige, die betroffen ist?

      Comment


      • #4
        Hallo,
        tja, Mietminderung kommt nicht in Frage, weil es unsere Eigentumswohnung ist, noch dazu Neubau.Ansonsten wäre ich schon wieder ausgezogen. Ein Gutachter war im Einverständnis mit dem Bauträger schon da, hat gemessen, dass die Toilette im Spitzenwert dreimal so laut ist wie erlaubt. Leider wird aber wohl der Mittelwert aller Messungen genommen und da wissen wir momentan noch nicht, ob die Werte über dem Erlaubten liegen. Aber es wird immer gesagt, dass man die Mängel sanieren kann, deshalb auch meine Frage mit Rigips o.ä. Ich befürchte, dass die Grenzwerte nicht überschritten werden und wir deshalb selbst ewas machen müssen. Und das Hören des fließenden Wassers ist ja auch nur ein Problem von vielen (siehe oben). Der Installateur meinte, die Rohre wären umschäumt worden. Die anderen im Dreiparteienhaus hören das gleiche, aber die stört es nicht so massiv.
        Wir haben ein KFW60-Haus, der KFW Standard wurde durch die Verwendung besonders dämmender Ziegel erreicht, könnte es auch an denen liegen, vielleicht lassen die ja zuviel Luft durch?
        Vielen Dank nochmal!

        Comment


        • #5
          An den Ziegeln kann es nicht liegen, die müssten sogar besser schalldämmend als herkömmliche Ziegel sein. Bei Ihnen wird sich irgendwo eine Schallbrücke eingeschlichen haben. Das kann irgendein kleiner Betonbrocken sein, der sich beim Betonieren an der falschen Stelle verkeilt hat. Es kann aber noch viele andere Gründe dafür geben, warum die Wasserrohre so laut sind. Es ist daher nicht so einfach, die Ursache zu finden. Zumal man schlecht alle Wände aufreißen kann, um den Übeltäter zu finden.

          Comment

          Working...
          X