Announcement

Collapse
No announcement yet.

Dämmung zwischen Dampfbremse u.Paneele im Bad ??

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Dämmung zwischen Dampfbremse u.Paneele im Bad ??

    Hallo zusammen,
    eine hab ich noch: kann ich zwischen der 24mm Traglattenkonstruktion (für meine Feuchtraum-Deckenpaneele im Badezimmer), welche (von unten gesehen) auf der Dampfbremse montiert ist, noch 24er Dämmmatten einbringen oder sollte man das aus Gründen der Hinterlüftung lieber sein lassen. Das Bad liegt im Dachgeschoss und hat eine 180er Dämmung zwischen den Kehlbalken bzw.zwischen den Sparren der Dachschräge. Auf den Sparren bzw. Kehlbalken ist die Dampfbremse befestigt.
    Pers.Anmerkung: wie soll’s überhaupt hinterlüften, die Deckenpaneele bilden ja später, bedingt durch Nut und Feder, sowie den Randabschlussleisten, eh ein geschlossenes System. Was theoretisch durch die Paneele in die Zwischenschicht an Feuchtigkeit wandert, muss ja dann auch wieder herauskommen können, also wäre es doch egal ob mit oder ohne 24mm Dämmschicht. In den Wohnräumen kann ich ja auch in der Installationsebene vor der DB isolieren (wenn auch nur 20% v.d.Sparrendämmung), aber das’ ja wieder kein Feuchtraum. Ich wird noch blöd mit dem Kram. Vielleicht gibt’s ja unter Euch jemanden der es besser weiß, auf jeden Fall ein dickes Danke im voraus.
    Gruß Jörg

  • #2
    Ohne funktionierende Hinterlüftung gibt es Probleme, wie das auszusehen hat, kannst Du hier nachlesen bzw. nachschauen:
    http://www.baumarkt.de/nxs/6449///ba...u-beachten.htm

    Comment

    Working...
    X