Announcement

Collapse
No announcement yet.

Zimmerdecke hat Schaden

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Zimmerdecke hat Schaden

    In meinem alten Elternhaus (von 1920)ist durch das darüberliegende Badezimmer ein Schaden, ca. 40x60 cm, an
    einer Zimmerdecke entstanden. Das Loch ist trocken. Der bestellte Maurer konnte die Spezialverputzmasse nicht auffüllen, da ihm immer mehr Deckenmaterial entgegenbröckelte. Welche andere Möglichkeit gibt es?

  • #2
    Ein Rohr im Badezimmer dieses alten Hauses ist korrodiert - nicht unüblich nach fast 90 Jahren - oder eine Rohrverbindung ist undicht. Die undichte Stelle kann 3 oder 5 m weiter liegen -
    Wassertropfen "marschieren" entsprechend dem Gefälle des Rohres bis an die niedrigste Stelle und lassen sich dann dort fallen.
    So entstehen im Laufe der Zeit großflächige Nässeflächen. Die Decke wird also aufgestemmt und nach der Schadensstelle gesucht werden müssen. Da ein Wasserschaden, tritt dafür die
    obligatorische Feuer-Sturm-Wasserversicherung ein, die jeder
    Hausbesitzer haben muß.

    Comment


    • #3
      Nachdem der Vorschreiber überhaupt nicht auf die Frage eingegangen ist, versuche ich nun diese zu beantworten. In solch alten Häuser handelt es sich häufig um Holzbalkendecken, die verplistert und verputzt wurden. Verplistern bedeutet, daß unter die Balken kleine Latten genagelt wurden, auf die dann der Putz aufgetragen wurde. Auch wurden Schilf- bzw. Strohmatten unter die Balken genagelt und danach verputzt. Wenn es sich um eine Holzbalkendecke handelt, musst Du also auch wieder über das Loch einen Putzträger wie Schilf- oder Strohmatten befestigen und die dann verputzen.

      Comment

      Working...
      X