Announcement

Collapse
No announcement yet.

Kosten und Möglichkeiten für geplanten Mauerdurchbruch ..?

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Kosten und Möglichkeiten für geplanten Mauerdurchbruch ..?

    Seid gegrüßt! Wir planen, zwei Zimmer mit einem Mauerdurchbruch (in Eigenarbeit) zu verbinden. Es ist vermutlich ne tragende Wand, also brauche ich nen Statiker/Architekten (?), der mir das genaue Vorgehen wohl erklären wird. Zur Finanz- und Optikplanung habe ich aber vorab doch noch ein paar Fragen:
    1. Was kostet eigentlich ein Stahlträger (so ungefähr), und wo kauft man den?
    2. Was wird der Statiker/Architekt in etwa kosten?
    3. Rechts hätte der Träger eine gute Auflagefläche, weil nicht die ganze Wand eingerissen wird.. Links hätte ich aber schon gerne eine glatte Wand - Kann man dort ein Loch einstemmen, in dem der Träger dann liegt?
    Gruß
    Corinna

  • #2
    Definition ?!: zwei Zimmer mit einem Mauerdurchbruch (in Eigenarbeit) zu verbinden >> mittels Tür ?!

    Comment


    • #3
      Achtung bei zu großen Öffnungen!!!Einsturzgefahr!!! Alles was über die Türöffnung hinausgeht, mit Statiker klären.

      Comment


      • #4
        Hi .. Erstmal danke für die schnellen Antworten
        Nein, es wird breiter als ne Tür - grob geschätzt so ca. 2,50m (aus den zwei Räumen soll praktisch einer werden). Also brauchen wir wohl 1 oder 2 Stahlträger (Doppel-T?). Möglich ist das auf jeden Fall, wir wohnen in einer Doppelhaushälfte, die andere Hälfte ist baugleich - und dort wurde es schon gemacht. Keine Sorge, wie oben erwähnt mache ich da nichts ohne Statiker.. Aber der genannte Preis für den Türbau freut mich doch schonmal, das ist schon wesentlich günstiger, als ich angenommen hatte *lol*

        Comment

        Working...
        X