Announcement

Collapse
No announcement yet.

eine Schräge aussenwand in meinem Bad wärmedämmen

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • eine Schräge aussenwand in meinem Bad wärmedämmen

    Ich möchte die Schrägeaussenwand (teilweise Mauerwqerk u.Gipswang mit Stroh die Schräge)in meinem Bad, Einfamilenhaus Bauj. 1929, von innen wärmeisolieren u. dann eine dünne Trockenbauwand davor errichten. Zusätzlich liegt dahinter die Warm- u. Kaltwasserleitung beides isoliert. Ich möchte dies tun, damit bei starkem Frost die Leitungen nicht einfrieren. Meine Frage: kann sich dahinter Schwitzwasser bilden, was eine etwaige Feuchtigkeitsbildung im sich dahinter befinlichem Mauerwerk nachvollziehen kann. Das Satteldach (ist ärmegedämmt).
    Liebe Freunde ich bedanke mich im vorraus für einen konstuktiven Rat.

  • #2
    Innendämmung bei Altbauten ist ein ganz heikles Thema. "Viel hilft viel" ist hier nicht angebracht und die Energieeinsparverordnung, die das dichte Haus fordert, ist häufig ein schlechter Ratgeber. Normalerweise müssten Sie einen Fachmann zu Rate ziehen, der eine Tauwasserberechnung durchführt. Nicht, dass Sie sich die Tauwasserebene durch die Dämmung in die Wand holen. Unter den Stichworten "Innendämmung" und "Tauwasser" können Sie sich hier bei baumarkt.de über die Suche schlauer machen.

    Comment

    Working...
    X