Announcement

Collapse
No announcement yet.

Fototapete auf Gipskartonplatte anbringen

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Fototapete auf Gipskartonplatte anbringen

    Hallo Fachmänner & Frauen :-)

    Ich habe eine sehr schöne Foto-Tapete (185x254) geschenkt bekommen, finde es allerdings zu schade sie einfach an die Wand zu pappen. Hatte ich die Idee sie auf eine Gipskartonplatte zu kleistern. Dabei würde ich gerne eine leichte Wölbung drauf spachteln, so dass eine 3D Optik entsteht und sich die Mitte ca 4cm von der eigentlichen Wand hervorhebt. *hoffe ich drücke mich richtig aus* Habe also genaue Vorstellungen von dem Ergebnis & keine Ahnung vom Trockenbau. Die Platte habe ich in der Größe nicht gefunden, wie verbinde ich denn zwei Platten miteinander? Brauche ich zwingend eine Unterkonstruktion? Bin für jeden Tipp dankbar!!
    Gruß aus Köln

  • #2
    Hallo Sila,
    ein ehrgeiziges Projekt! also: handelsübliche (= baumarktkundenkompatible) Gipskartonplatten in dieser Größe wirst du wohl nicht finden - du musst 2 oder mehr davon auf einer Unterkonstruktion aus Latten zusammensetzen. Den Stoß und Schraubenlöcher verspachteln, event. mit Rissbrücke. Die gewölbte Kontur mit Spachtelmasse darauf ist eine starke Idee, aber - ohne dich schon vorab frustrieren zu wollen - nur schwer umsetzbar. Die gespachtelte Oberfläche muss völlig glatt sein. Alle Dellen und Riefen drücken sich durch die Tapete durch und das wäre wohl schade. Ausserdem musst du die Symmetrie einigermassen hinbekommen und bei 4 cm Vorwölbung kommt einiges an Material und damit Gewicht zusammen. Überleg doch mal, ob sich dein Plan mit dünnen Sperrholzplatten verwirklichen lässt, die auf eine steife Unterkonstruktion mit gewölbter Kontur (wie die Beplankung auf Spanten bei einem Schiffsrumpf) genagelt/geleimt werden. Mal einen Schreiner in der Gegend fragen? Auf jeden Fall: viel Glück!
    Bernhard

    Comment


    • #3
      Also ich sehe da keine Probleme. Einfach 2 L oder U-Leisten an die Wand schrauben und zwar ein wenig enger als die Gipskartonplatten hoch sind (probieren). Dann die Gipskartonplaten dazwischen klemmen und die Wölbung ist schon fertig. Unter die Wölbung sollte noch eine entsprechend dicke Holzleiste an der Wand befestigt werden, damit die Platten nicht nach rückwärts ausweichen können. Dann alles verschrauben, Rissbrücke drauf, verspachteln und fertig. Sollte eigentlich gut funktionieren.

      Comment

      Working...
      X