Announcement

Collapse
No announcement yet.

Holzunterkonstruktion für Gipskarton

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Holzunterkonstruktion für Gipskarton

    kein Problem.Hallo.
    ich möchte für meine Trockenbauwände keine Metallständerprofile verwenden,sondern normale Dachlatten.Im Baumarkt wurde mir mir gesagt,das Dachlatten mit den Maßen von 40x 20 mm reichen,andere wiederum meinen ich sollte kleine Kanthölzer verwenden,50x50mm.Was raten sie mir?
    Vielen Dank im vorraus.

  • #2
    Für Trockenbauwände sind Dachlatten nicht geeignet, es sei denn sie werden an Kanthölzer befestigt. Auch Kanthölzer 50x50 sind mir ein bisschen zu wenig, danach noch 2x Rigips beplankt, hätten wir eine Wandstärke von 75mm. So ein schmales Türfutter gibt es glaub ich gar nicht. Ich würde die Kanthölzer 50x50 nehmen dann noch Dachlatten drauf von beiden Seiten, als Unterkonstruktion, dann 2x Rigips beplankt, dann hätten sie eine Wandstärke von 115cm. Dann passt ein 120er Türfutter.

    Comment


    • #3
      Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht. Man kann ja auch Kanthölzer 6 cm x 6 cm nehmen, anstatt noch Dachlatten auf ein Kantholz zu nageln.

      Comment


      • #4
        Weil bei 60x60 Kanthölzer, man dann wieder nur eine Wandstärke von 85mm bekommt. Und man mit den Dachlatten die Wand dann noch schön ausrichten kann, weil gerade Kanthölzer zu bekommen ist schon schwierig. Die Wand sollte ja auch schon gerade sein. Am schnellsten und am besten geht es zweifelsfrei mit Ständerwerk, was allerdings auch teurer ist.

        Comment


        • #5
          Eine Wanddicke von 75 mm ist überhaupt kein Problem, wie in dieser Information von Rigips nachzulesen ist:

          http://www.baumarkt.de/nxs/1222///ba...-errichten.htm

          Comment

          Working...
          X