Announcement

Collapse
No announcement yet.

Schimmelentfernung

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Schimmelentfernung

    Hallo
    Ich wohne seit April in dieser Wohnung. Seit es kälter ist sind meine Fenster immer pitsch naß beschlagen. Gestern waren Schreiner da, die die Fenster nachgestellt haben. Meine Vormieter haben die Fenster gestrichen und somit auch die Fugen. Diese sind aber schwarz mit Schimmel.
    Jetzt soll ich mit Handelsüblichen Mitteln versuchen das weg zu bekommen. Falls es nicht klappt, werden die Fugen erneuert.
    So, Problem 1: ich bin schwanger und gegen einen Schimmel Namens: chaetomium globusum Allergisch (kommt vorwiegend an feuchen Holz vor*meine Fenster sind aus Holz...ob es grad dieser ist, ist fraglich)
    2. war gestern in einer Drogerie und habe mir Sagrotan Schimmelfrei angesehen. Dieser darf aber weder an Holz noch an lackierten Sachen angewendet werden...

    Und nun? Gibt es was harmloseres dafür? Darf ich das überhaupt oder soll ich lieber noch mal den Vermieter anrufen?

    Lg Tanja, die den Schimmel los werden will

  • #2
    Hallo Tanja, ich glaube der Schimmel ist eines DER Probleme der heutigen Zeit. Schimmelspuren sind ja überall (ausser in Reinräumen) nachweisbar. Sobald die Schimmelsporen eine wenn auch nur winzige, oft feuchte Fläche finden vermehren sie sich explosionsartig. Auch wenn der Schreine die Fenster nachstellt, wird er den Schimmel damit nicht beseitigen können. Die Feuchtigkeit an deinen Fenstern ist die Luftfeuchte die an der kalten Fensterfläche kondensiert. Da ist auch praktisch nichts zu machen, es sei denn du würdest die Raumfeuchte z.B. mit einem Luftentfeuchter radikal absenken, das aber der Gesundheit nicht zuträglich wäre. Mein Tipp: messe einmal deine Luftfeuchte, die sollte zwischen 45 und 60 % liegen. Ist diese höher dann solltest du z.B. keine feuchte Wäsche in der Wohnung aufzuhängen bzw. nach dem Baden oder Duschen gleich das Badezimmer gut zu lüften. Alle Schimmelentferner haben den wirkstoff Clor in sich, da dieser Antibakteriell wirkt, aber auch Lack oder Holz angreifen kann. Aber wenn der Schimmel weg soll dann gibt es nur 2 Möglichkeiten:Entweder die Fenster werden erwärmt (z.B. gibt es dafür spezielle kleine Heizstäbe im Handel) oder du wischt die feuchten Stellen sehr oft trocken und entziehst damit dem Schimmel die Lebensgrundlage. Aber nicht mit einem Tuch, sondern mit Putzpapier, das kann dann gleich entsorgt werden. Aber um den Einsatz wenn auch von wenig Schimmelentferner (auf den Putzfetzen auftragen) wirst du wahrscheinlich nicht herumkommen. Der Vermieter wird wahrscheinlich den Standartsatz sagen: IMMER GUT LÜFTEN, denn es herrscht immer noch die dumme Meinung, dass an Schimmel immer der Mieter Schuld sein muss. Ich habe Schimmel immer konsequent mit Austrocknung der befallenen Stellen weggebracht.(wenn auch ein bisschen mühsam).

    Comment


    • #3
      Hallo, also wenn ich es überhaupt selbst probieren würde,dann mit Essigreiniger bzw. verdünnter Essigessenz. Wirkt auch gegen Schimmel und ist vielleicht nicht ganz so heftig bei Material und Gesundheit. Aber andere Frage: warum sollst Du die Fugen reinigen. Wenn die Dinger vorher schon nicht in Ordnung waren. Meiner Meinung ist das genauso Sache des Vermieters wie das Ersetzen der Fugen. Aber da hilft vielleicht nur der Gang zum Mieterverein oder Rechtsanwalt zur Beratung.

      Comment

      Working...
      X