Announcement

Collapse
No announcement yet.

Fußbodendämmung

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Fußbodendämmung

    Hallo,
    da meine letzten größeren Bauaktivitäten noch aus DDR - Zeiten stammen, als Sauerkrautplatten verwendet wurde, überfordert mich manchmal das heutige Angebot...Ich habe einen Abstellraum, dessen Rohbeton relativ rauh und uneben ist, aber trocken. Daraus möchte ich einen Duschraum machen.
    Nun habe ich bis zur geplanten Fußbodenhöhe ca. 80 mm Platz.
    In welchem Verhältnis sollten Dämmung zu Estrich stehen?
    Als erstes muß ich wohl den Rohbeton absolut eben hinbekommen?
    Die normalen Dämmplatten muß ich dann von unten und oben mit einer Folie vor Feuchtigkeit schützen?
    Vielen Dank für Antworten.

  • #2
    Das ist ja wohl eine Frage des kleinen 1 x 1. Du muß von den 80 mm abziehen die Stärke der Fliese und des Klebers, das sind dann etwa 10 mm. Nun mußt Du noch abziehen die Stärke des Estrichs, der etwa 20 mm stark werden wird. Nun hast Du also noch 50 mm für die Dämmung, das ist schon ganz ordentlich. Den Rohbeton bekommst Du nicht eben hin, sondern nur den Fließestrich, der
    von ganz alleine so fließt, dasss sich eine gerade Fläche ergibt.
    Damit ist der Beton dann verschwunden und Du kannst auf dem Estrich Deine Fliesen kleben.

    Comment


    • #3
      Das sagt die DIN dazu:
      Die Estrichdicke ist abhängig von der Dämmschichtdicke und dem Bodenbelag.
      Mind. Estrichdicke nach DIN 18560:

      bis 30 mm Dämmdicke ≥ 35 mm
      über 30 mm Dämmdicke ≥ 40 mm
      Bei Stein- und keramischen Bodenbelägen:
      bis 30 mm Dämmdicke ≥ 45 mm
      über 30 mm Dämmdicke ≥ 45 mm

      Comment


      • #4
        Hallo, ich rate zu diesem System hier, da ist es auch gleichgültig ob die Rohdecke gerade ist : http://www.baumarkt.de/b_markt/service/schall.htm

        Comment

        Working...
        X