Announcement

Collapse
No announcement yet.

Dachloggia auf Holzbalkendecken - richtiger Aufbau Isolierung / Dampfsperre?

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Dachloggia auf Holzbalkendecken - richtiger Aufbau Isolierung / Dampfsperre?

    Im Zuge unserer Dacherneuerung wird z.Zt. ein Dacheinschnitt gemacht, bei dem mir der Aufbau nicht ganz schlüssig scheint. Ausgeführt wird alles offiziell über Baugenehmigung, Architekt und Fachhandwerker, nur haben sich die schnell als Amigo-Clan erwiesen, so dass ich misstrauisch bin, und ein Dachbalkon doch zu sensibel ist...
    Sachverhalt: bestehende Holzbalkendecke (h=20cm)eines Innenraumes wurde zwischensparren-isoliert mit 180mm Klemmfilz . Gefällegebende Keile (h=12-18cm) wurden auf alte Balken aufgeschraubt. Die Balkenfächer wurden mit einer zweiten Lage Klemmfilz aufgefüllt (d.h. insgesamt bis 35cm Dämmung). Darüber Seekiefer-Schalung 25mm. Soweit der aktuelle Stand. Jetzt soll darauf eine Dampfsperre (Folie mit Härchen) kommen, worauf dann das Titanzink-Stehfalzdach aufgelegt wird - Douglasienrost drauf - fertig.
    Meine Bedenken sind: erfordert die Zwischensparrendämmung nicht eine Hinterlüftung? Wo macht die Dampfsperre Sinn, ganz oben oder nicht eher zwischen den beiden Isolierschichten oder direkt über dem Wohnraum?
    Vielleicht bin nur ich übersensibel geworden und mit dem genannten Aufbau ist alles OK so dass sich ein Gutachter erübrigt? Dank fürs Lesen, nochmehr Dank für einen Ratschlag!

  • #2
    Ich bin ja kein Fachmann, doch für mich gehört eine Dampfbremse immer zur Wandinnenseite und nicht nach außen. Wohin soll die Feuchtigkeit entweichen, wenn nicht nach draußen? Eine Hinterlüftung bei einer Zwischensparrendämmung ist hingegen nicht zwingend notwendig.

    Comment

    Working...
    X