Announcement

Collapse
No announcement yet.

Küchenarbeitsplatte selber machen

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Küchenarbeitsplatte selber machen

    Guten Tag zusammen! Ich möchte mir eine Küchenarbeitsplatte selber machen: Material Ahorn, Stärke 40mm aus durchgehenden Lamellen. Hat jemand Erfahrung damit und kann mir sagen, worauf es ankommt? Insbesondere das Planen nach dem Verleimen ist mir nicht ganz klar. Vielen Dank schon mal und schöne Grüße.
    Matthias

  • #2
    Hallo, da haben sie sich aber was vorgenommen. Ich hoffe sie sind ganz gut ausgerüstet, beim verleimen der Lamellen ist darauf zu achten, das immer Kern an Kern ist und
    Splint an Splint ist. Die Lamellen sollten rechtwinklig abgerichtet und gehobelt sein. Nachdem verleimen bringen sie die Arbeitsplatte am besten zu einem Tischler der sie dann durch den Dickenhobel laufen lässt, sonst bekommen sie die Arbeitsplatte nicht schön gerade. Am besten vorher Fragen, was es sie kosten würde und wie breit er durchhobeln kann. Meist machen die Tischler das für ein paar Euros in die Kaffeekasse. Hoffe konnte ein wenig helfen.

    Comment


    • #3
      Lieber Jens, vielen Dank für die Warnung. Ich bin mir meiner Sache tatsächlich nicht ganz sicher. Aber ich dachte Ahorn wäre ein reines Splintholz. Habe ich mich da vertan?
      Gruß
      Matthias Stelzig

      Comment


      • #4
        Jeder Baum hat Splint und Kernholz. Kernholz ist das Kernzugesandte Stück (zum Inneren), Splint das Äussere (Zur Borke). Ideal wäre natürich Lamellen mit stehenden Jahresringen, da die am wenigsten Arbeiten und Schwinden, aber wird kaum möglich sein. Beim verleimen würde ich ihnen ein PU-Leim empfehlen, ist Wasserfest und quillt auch beim Aushärten aus (habe mit dem Leim mein Waschbecken verleimt). Beim verleimen was natürlich auch zügig gehen sollte, alle ca 30cm eine Schraubzwinge ansetzen. Ebenso würde ich empfehlen an den Enden und auch mitten drin Zulagen aus Kunststoff quer über die Platte zu spannen, damit die Lamellen beim verleimen nicht verrutschen. Die aber nach 5-10 Minuten entfernen, sonst leimen sie mit fest. Viel Erfolg!!!

        Comment


        • #5
          Danke für die guten Tipps - ich werde sie brauchen. Denn ich werd's wohl probieren...

          Comment


          • #6
            Gern geschehen, ist ja mein Beruf. Wenn sie aus der Nähe von Dortmund kommen, stehe ich auch gerne zum Hobeln zur Verfügung.

            Comment


            • #7
              Hi Matthias, Ist die Ahorn Arbeitsplatte gelungen?
              Ist doch eine nicht so einfache Angelegenheit.

              Comment


              • #8
                Hi Matthias, Ist die Ahorn Arbeitsplatte gelungen?
                Ist doch eine nicht so einfache Angelegenheit.

                Comment


                • #9
                  Hi Matthias, Ist die Ahorn Arbeitsplatte gelungen?
                  Ist doch eine nicht so einfache Angelegenheit.

                  Comment

                  Working...
                  X