Announcement

Collapse
No announcement yet.

Haarriss in der Giebelwand

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Haarriss in der Giebelwand

    An der Giebelwand unseres 15 Jahre alten Reihenhauses entdeckte ich vor einem halben Jahr einen feinen Riss im Putz, der vom Dach bis zum Kellersockel verläuft. Das Haus wurde mit Ytong-Steinen gebaut, das Betonfundament ist durchgehend für drei Häuser angelegt.Der Riss geht anscheinend durch das Mauerwerk, denn im Innenbereich habe ich an einer Stelle einen winzigen Riss in der Tapete gesehen. Was kann/muss man tun - und muss man sich ernst-
    haft Sorgen machen? Nach so vielen Jahren dürften doch keine Senkungsschäden auftreten.

  • #2
    Ne, an Setzungschäden denke ich auch nicht. Ich tippe eher auf Trocknungsrisse. Genau kann man das von hier aber nicht beurteilen. Beobachten Sie es mal. Sie können aber auch an einigen Stellen Rißmarken setzen: einen feinen Faden rechts und links des Risses gespannt festkleben, wenn sich der Riß ändert/vergrößertkönnen Sie es nachvollziehen und die Geschwindigkeit beurteilen. Sollte es sich nur um einen Putzriß handeln (das vermute ich eher, als dass er tatsächlich durch die Wand geht - innen dürfte nur zufällig auch ein Riß aufgetreten sein) können Sie ihn von einem Gipser gelegentlich verschließen lassen. Sollte der Riß tatsächlich durch die gesamte MAuer gehen, liegt ein Baumangel vor, der im Extremfall bis zur Zwangsräumung führen kann. ABER: jetzt mal nicht bange machen lassen, Riß beobachten und wenns sich verändert (und es nicht nur ein Putzriß ist) einen Architekten/Maurermeister holen, der es sich anschauen soll und eine Sanierung festlegt und überwacht. Ich tippe aber mal auf einen Putzriß! Also mal tief durchatmen!

    Comment

    Working...
    X