Announcement

Collapse
No announcement yet.

cv-belag auf pvc-fliesen verlegen

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • cv-belag auf pvc-fliesen verlegen

    ich möchte in meiner küche einen neuen cv-belag verlegen und hab als untergrund pvc-fliesen. die pvc-fliesen haben recht große fugen und ich hab die befürchtung das sie sich später abzeichnen auf dem neuen belag. wie und womit kann ich das ausgleichen und womit kann ich den cv-belag fixieren oder verkleben ??? gibt es ausgleichmassen und klebstoffe die gut halten und schnell trocknen auf so einem glatten und nicht saugenden untergrund ? lange trocknungszeiten wären sehr ungelegen da die küche ja bereits benutzt wird. hoffe hier kann mir jemand nenn guten tip geben im netz habe ich für mein problem noch keine lösung gefunden. danke im voraus

  • #2
    Da kann ich mich Christiane nur anschließen, denn welche Alternativen zu PVC gibt es in der Küche: Holzboden, geht sicherlich, aber auch hier ist gleich eine Macke drin, wenn was runterfällt. Für Laminat gilt das gleiche wie für Holzboden, nur lässt sich die Macke nicht mehr beseitigen. Er ist zudem Feuchtigkeitsempfindlich. Fliesen sind wohl das beste Material für die Küche, vor allem wenn noch eine Fußbodenheizung vorhanden ist. Allerdings muss bedacht werden, dass in einer Mietwohnung sich kaum jemand Fliesen auf eigene Kosten verlegt, ist einfach zu teuer für die kurze Zeit, in der man normalerweise drin lebt. Zudem kann man sich sicher sein, dass der wertvolle Teller von Oma auch garantiert kaputt ist, sollte er runterfliegen. Bei einem PVC-Boden besteht zumindest die Chance, dass er solche ein Landung ohne Bruch übersteht.

    Comment


    • #3
      Ganz so schlimm, wie es mein Vorredner bezeichnet, ist es auch nicht. Mir scheint, er hat eine persönliche Abneigung gegen PVC, in millionen Haushalten liegt PVC und die können ja nicht alle blöd sein. Neben seinem Preis hat ein PVC-Boden nämlich auch noch weitere Vorteile. Er ist pflegeleicht, feuchtigkeitsresistent und fußwarm. Dass er nicht für die Küche geeignet ist, erscheint mir auch als Gerücht. Meine Eltern haben schon jahrelang PVC in der Küche liegen und Löcher sind da überhaupt keine drin. Runtergefallen ist da aber schon einiges, bei 5 Kindern ist das kein Wunder.

      Comment


      • #4
        Was Du da machen willst, ist eine Giftmischerei. CV ist auch ein PVC-Boden, wenn auch ein geschäumter und statt glatter mit einer strukturierten Oberfläche. Du willst also Kunststoff auf Kunststoff verkleben und zuvor die breiten Fugen der PVC-Fliesen verspachteln, was natürlich auch nur mit einem Kunststoffmaterial geht, wenn ich mich nicht irre. Die alten PVC-Fliesen müssen runter, die Kleberrückstände abgeschliffen werden (Maschinenverleih) und
        dann muß der CV-Boden neu verklebt werden.

        Comment


        • #5
          CV-Bodenbeläge sind proplmatisch, zumal in der Küche. Einmal ein Krug gefallenb - und schon sind die Löcher in dem aufgeschäumten Material drin. Du solltest einmal lesen, was Hersteller GERFLOR alles empfiehlt, um Gefahren von dem Boden abzuwenden - und
          dann frage ich mich: Welcher vernünftige Mensch verlegt so einen Belag? Siehe www.gerflor.com/de/endverbraucher/technical/zmaint3.asp

          Comment


          • #6
            Nehme erstaunt zur Kenntnis, dass sowohl Christiane als auch Eric
            den Unterschied zwischen PVC und CV nicht wahrhaben wollen.
            PVC-Böden sind für fast alle Zwecke gut geeignet, CV-Böden eben nicht, wie auch die Hersteller ausdrücklich betonen. Und die
            müssen es ja wissen. Es geht ganz einfach darum, dass CV-Böden
            \"gepolstert\" sind und nachgeben - das mag seine Vorteile haben, etwa im Kinderzimmer. Möbelfüße, spitze Gegenstände (Stöckelschuhe oder herabfallende Messer) graben sich in den Belag ein. Aber bitte: Jeder wie er mag.

            Comment


            • #7
              Nehme erstaunt zur Kenntnis, dass Lars sich wohl nicht richtig informiert hat, schließlich ist PVC-Boden nur der Oberbegriff und CV-Boden eben auch ein PVC-Boden. Wo er die Erkenntnis her hat, dass Stöckelschuhe den Belag beschädigen, ist mir auch ein Rätsel. Wenn, dann sind Stöckelschuhe eher eine Gefahr für Parkett oder Laminat, weil sie diesen Bodenbelag verkratzen können. Der Grund, warum vor spitzen Möbelfüßen gewarnt wird ist, dass sich die Abdrücke nach langer Zeit in den Bodenbelag einprägen. Eine kurzzeitige Belastung durch einen Stöckelschuh hält er allemal aus, schließlich ist der Bodenbelag elastisch, was nichts anderes bedeutet, dass er bei kurzzeitigen Verformungen wieder den Ursprungszustand annimmt. Was ich auch seltsam finde an der Antwort von Lars: Warum soll eigentlich im Kinderzimmer niemand in Stöckelschuhen rumlaufen? Wo er gelesen hat, dass CV-Beläge nicht für die Küche geeignet sind, würde mich ebenfalls interessieren. Bei den von ihm zitierten Herstellern ist davon nix zu lesen.

              Comment

              Working...
              X