Announcement

Collapse
No announcement yet.

Eternitschindeln am Dach im Zuge der Renovierung entfernen?

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Eternitschindeln am Dach im Zuge der Renovierung entfernen?

    Ich ziehe in ein 50 Jahre altes Haus, welches ein Dach aus Eternitschindeln hat. Der Dachdecker meinte diese alten Schindeln könnten oben bleiben und das neue Blechdach einfach darüber angebracht werden. Nun habe ich allerdings grobe Bedenken, da Eternit bekanntlich Asbest enthält, dessen gesundheitsschädigende Wirkung erwiesen ist. Reagiere ich zu überzogen oder sollte man das Dach wirklich nochmals neu decken? Möglicherweise gibt es eine Alternative, wie eine Art "Überzug" über die Eternitschindeln, die sich im inneren des Hauses befinden?

  • #2
    Solange keine Stäube freigesetzt werden, sind Asbestplatten ungefährlich. Freigesetzt werden diese zum Beispiel durch zerbrechen, bohren, schleifen, sägen, Bearbeitung mit Trennschleifer. Sollten Sie die Schindeln entfernen wollen, darf das nur eine autorisierte Fachfirma tun. Der Dachdecker um die Ecke hat diese Zulassung normalerweise nicht. Im übrigen ist die Formulierung, dass Eternit Asbest enthält nicht ganz zutreffend. Richtigerweise muss es heißen "ältere Eternitplatten". Seid Anfang der 80er Jahre ist kein Asbest mehr in Eternit-Produkten.

    Comment

    Working...
    X