Announcement

Collapse
No announcement yet.

EnEV - was muss ich bei Hauskauf beachten, woher bekomme ich die Werte?

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • EnEV - was muss ich bei Hauskauf beachten, woher bekomme ich die Werte?

    Ich möchte mit meiner Familie dieses Jahr ein Haus kaufen. Da ich nicht auf unvorhersehbare Kosten sitzen bleiben möchte, möchte ich im Vorfeld alles genau wissen. Bei der EnEV sind einige Moderniesierungpunkte aufgelistet die bei Eigentümerwechsel anfallen. Allerdings wird dort immer wieder von K- und U-Werten gesprochen. Die Dämmung kann ich bei einer Hausbesichtigung ja noch erfragen oder mir selber anschauen, aber wenn es um die Werte geht, wissen die Eigentümer meist selber nicht, wie es um ihr Haus steht. Wo bekomme ich also die Angaben her? Gibt es Ämter, wo man sich informieren lassen kann, oder muss ich extra einen Energiebeauftragen einschalten. Die Eigentümer wollen das bestimmt nicht. Wer kann mir helfen?

  • #2
    Bei einem Eigentümerwechsel wird in der Tat die EnEV wirksam, das heißt, Sie haben zwei Jahre Zeit das Haus an die Erfordernisse der Energieeinsparverordnung anzupassen. Dafür sind sie als neuer Eigentümer verantwortlich und sie haben auch die Kosten zu tragen. Sie können höchstens beim Hauskauf dies dem alten Besitzer sagen und versuchen, den Kaufpreis runterzuhandeln. Welche U-Werte die einzelnen Gebäudeteile haben, kann Ihnen keine Behörde sagen. Dazu muss es sich schon vor Ort ein Fachmann anschauen. Der kann Ihnen auch sagen, welche Modernisierungskosten anfallen.

    Comment


    • #3
      Aus der ENeV leiten sich keine Nachrüstpflicht für Gebrauchtimmobilien ab. Es sei denn es handelt sich um ein Haus mit mehr als 3 WE. Die vorhergehnde Antwort ist falsch. Bernd Borgolte Dipl. Ing. für Bauphysik

      Comment


      • #4
        Und was hat dann in der EnEV §9, Abschnitt 4 folgendes zu bedeuten?
        Bei Wohngebäuden mit nicht mehr als zwei Wohnungen, von denen zum Zeitpunkt des Inkrafttretens dieser Verordnung eine der Eigentümer selbst bewohnt, sind die Anforderungen nach den Absätzen 1 bis 3 nur im Falle eines Eigentümerwechsels zu erfüllen.
        Für mich heißt das nichts anderes, als dass doch eine Nachrüstpflicht besteht.

        Comment


        • #5
          Das sollte man als Bauphyiker aber wissen.

          Comment

          Working...
          X