Announcement

Collapse
No announcement yet.

Kelleraussentreppe Feuchtigkeitsproblem

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Kelleraussentreppe Feuchtigkeitsproblem

    Die VorVorBesitzer des Hauses haben die Kelleraussentreppe zum Garten oben mit einer Metallplatte, Beton und Terrassenfliesen zugemacht. Der Eingang vom Keller blieb erhalten und wurde als Abstellkammer genutzt.
    Problem ist allerdings, das dort kein Luftaustausch herrscht und somit die feuchte Luft steht (bis zur Tropfsteinhöhle). Gibt es dafür funktionierende Lüftungslösungen (ein oder zwei Rohre zur Terasse) oder gibt es als Lösung nur die Tür zum Keller hin zumauern, bzw. die Treppe zum Garten wieder aufmachen.

    Wer kann mir weiterhelfen, bzw. hat die gleiche Erfahrung gemacht und bereits Lösungen gefunden?

  • #2
    Man kann natürlich mit einem Kernbohrer durch die Beton- und Metallplatte gehen und Entlüftungsrohre einziehen. Die beiden Rohre sollten so weit wie möglich auseinander stehen. Das eine dient der Frischluftzufuhr, das andere - bestückt mit einem Ventilator - dem Entlüften. Das Wahre ist es aber nicht. Der Kamineffekt, also die natürliche Luftzirkulation, basiert ja darauf, dass "unten" frische Luft zugeführt und "oben" abgeführt wird. Da dieser Abstellraum nicht genutzt wird, würde ich die Kellerwand zumauern, sorgfältigst isolieren und dann die ganze Sache
    zuschütten mit Erde. Ich halte es nicht für unwahrscheinlich, dass durch die dauerfeuchte Situation so, wie sie jetzt ist, die Kelleraußenwand geschädigt wird und möglicherweise jetzt schon Dein Keller durch diesen angrenzenden Raum feuchtebelastet ist.

    Comment

    Working...
    X