Announcement

Collapse
No announcement yet.

Balkongeländer mit Roststellen

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Balkongeländer mit Roststellen

    Hallo, ich möchte ein weiß gestrichenes nicht verzinktes Geländer ausbessern. Sind ein paar Rostblasen dran. Ich will die lose Farbe wegkratzen und dann mit Hammerite ausbessern. Ist das okay? Ich denke die vorhandene Farbe ist ein Kunstharzlack, Hammerite ist wasserverdünnbar (steht auf der Dose, die ich mir im Baumarkt angesehen habe). Muss eine neue Generation von Hammerite sein, früher war es nicht wasserlöslich!
    Vielen Dank für Tipps!
    Walter

  • #2
    Das müsste soweit in Ordnung gehen, sehr glatte Oberflächen sollten allerdings angerauht werden. Ich würde mich auch noch ein wenig auf der Hammerite-Internetseite umschauen. Dort wird alles ganz gut beschrieben (welches Produkt für welche Anwendung, welche Vorarbeiten usw.). Hier der Link: http://www.hammerite.de/

    Comment


    • #3
      Hallo Walter,
      Hammerite hat in einschlägigen Tests sehr schlecht abgeschnitten (ob eine möglicherweise neue Generation wesentlich besser ist, ist mir unbekannt); ich selbst habe ebenfalls eher mäßige Erfahrtungen damit gemacht. Ganz hervorragend bewährt sich hingegen sog. Schuppenpanzerfarbe, mit denen die Deutsche Bahn früher ihre Triebwagen lackiert hat (vielleicht wollen Sie einmal danach googeln; suchen Sie dann auch gleich nach "test" und "rostschutzfarbe").
      Grüße,
      Jens

      Comment


      • #4
        PS: Wie der Vorredner schon schrieb: schadhafte Farbe abkratzen/abschleifen und idealerweise den umgebenden intakten Lack anschleifen und überlackieren. Rost würde ich abschleifen, wenn die Gebrauchsanleitung der Farbe nicht das Gegenteil ausdrücklich empfiehlt.

        PPS: Falls Sie lediglich die schadhaften Stellen der Lackierung ausbessern wollen, fällt die Option "Schuppenpanzerfarbe" vermutlich flach (ich kenne die Farbe nur in rot).

        Falls weißes Hammerite (gibt's das?) oder eine andere weiße Rostschutzfarbe verwendet wird, ist dennoch eine Farbabweichung vom alten Lack zu befürchten. An Stellen, an denen es auf die Optik ankommt, empfiehlt sich ein kleiner Probeanstrich, damit man abschätzen kann, ob evtl. doch besser ein größerer Teil des Geländers lackiert werden sollte, um ein fleckiges Aussehen zu vermeiden.

        Comment

        Working...
        X