Announcement

Collapse
No announcement yet.

Dämmung Giebelwand

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Dämmung Giebelwand

    hallo zusammen,

    derzeit renovieren wir ein Reihenendhaus (bj 1968). U.a. Wird das (Sparren)Dach gedämmt, in einer Art abgespeckter Aufsparrendämmung. Wie wichtig ist hierbei eine Dämmung der Giebelwände und des Traufes zum Dach hin ?

    Vielen Dank

    Gruß
    Martin Ostertag
    Können hier tatsächlich Wärmebrücken entstehen.

  • #2
    Was nützt Ihnen die dickste Daunenjacke, wenn Sie den Reißverschluss nicht zu machen? Genauso verhält es sich bei Ihrem Dach. Die Wärme entweicht an der schwächsten Stelle. Sie sollten daher auch ein Augenmerk auf die Dämmung der Giebelwände legen.

    Comment


    • #3
      Das Problem ist natürlich, dass eine innenseitige Dämmung der Giebelwände bei weitem nicht die Dämmwerte erreicht, die man mit einer Aussendämmung erzielen muß. In jedem Fall gilt aber, da hat mein "Vorredner" recht, dass die Giebelwände wärmegedämmt werden müssen.

      Comment


      • #4
        Dem was Alexander gesagt hat, möchte ich nicht uneingeschränkt zustimmen. Insgesamt ist die Innendämmung
        finanziell weniger aufwändig als die geschlossene Thermohülle für die Außenwand und sicher eine interessante Alternative für diejenigen, die in Eigenleistung und schrittweise sanieren möchten. Die Innendämmung kann dabei helfen, Schimmelpilzbefall in Innenräumen zu vermeiden. Wenn sich beispielsweise nach dem Einbau von
        wärmeschutzverglasten Fenstern Raumfeuchte nicht mehr an der
        Fensterscheibe, sondern an der raumseitigen, kalten Außenwand niederschlägt, kann eine Innendämmung für hinreichend warme Wandoberflächen sorgen. Andererseits birgt gerade die Innendämmung die Gefahr, durch Diffusion der Raumluftfeuchte in die Außenwandkonstruktion
        und nachfolgende Kondensation an der kalten
        Seite der Dämmschicht Bauschäden zu verursachen. Zur Vermeidung von Tauwasserschäden werden häufig Dampfbremsfolien eingesetzt, die die Feuchtebelastungen der Wand reduzieren.

        Comment

        Working...
        X