Announcement

Collapse
No announcement yet.

Asbest in Bodenbelagsplatten

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Asbest in Bodenbelagsplatten

    Rotbraune, 30 x 30 cm große, etwa 4 mm dicke, nur gering biegbare Bodenbelagsplatten aus den frühen 60er Jahren finden sich unter unserem Teppichboden. Ich erhielt Hinweise, daß diese Platten asbesthaltig sein können. Wie läßt sich dies ermitteln?

  • #2
    Die Antwort des "Quan" finden wir nicht witzig. In unserer Rubrik "Prüf- und Forschungsinstitute, Sachverständige" (siehe Riesen-Infothek) finden Sie Gutachter, die Materialproben analysieren. Sie können vorab auch eine Luftprobe ziehen (einfaches Verfahren), die von einmem Sachverständigen untersucht wird. Adresse wie angegeben.

    Comment


    • #3
      Luftprobe ziehen!?Also doch tief einatmen...

      Comment


      • #4
        Gruß an dich,

        mit sowas sollte man nicht spaßen, sondern Lösungen suchen. Wenn man selbst nicht weiter weiß dann am besten einen Fachmann suchen der einem helfen kann und das möglicherweise auch entfernen kann.

        Ich beispielsweise habe mich auch schlau gemacht und habe dabei den Anbieter bei https://www.bbm-mahler.de/ gefunden. Die bieten eine wirklich hervorragende Asbestsanierung an, kann man sich auch mal ansehen.
        Bei denen habe ich mich beraten lassen und bin wirklich sehr zufrieden mit dem Angebot gewesen.

        Wir wussten nicht wie wir das selbst machen sollen, aus dem Grund lieber einen Fachmann gerufen.
        Beginne jeden Tag mit einem Lächeln!

        Comment

        Working...
        X