Announcement

Collapse
No announcement yet.

Streifenfundament mit Bodenplatte ohne Bewehrung

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Streifenfundament mit Bodenplatte ohne Bewehrung

    Hallo
    Wir lassen uns gerade ein Haus bauen (Fertighaus, Holzständerbauweise, Bungalowstil 125qm) und gestern wurde das Streifenfundament inkl. Bodenplatte in einem Arbeitsgang gegossen (Frostschürze 1m, Bodenplatte ca. 10cm). Hierbei ist uns aufgefallen, dass keinerlei Bewehrung in den Beton gelegt wurde. Beim späteren Nachschauen der Prüfstatikerunterlagen stieß uns folgender Satz auf " Die Gründung erfolgt auf Streifenfundamente und darüber durchlaufender konstruktiv bewehrter Stahlbeton-Fußbodenplatte". Außerdem soll der Beton für das Streifenfundament vom Typ XC4 C 25/30 und der der Bodenplatte XC1 C 16/20 sein. Die haben aber keinen unterschiedlichen Beton genommen, sondern alles in einem Schritt gegossen. Nun haben wir Angst, dass dies später zu Problemen führen kann, vor allem wegen der fehlenden Bewehrung. Hat das vielleicht doch alles seine Richtigkeit oder was sollen wir nun unternehmen??? Im übrigen wurde beim Verdichten des aufgefüllten Bodens (40cm Mutterboden abgetragen und anschließend aufgefüllt) noch ein Test durchgeführt. Dieser war sehr gut. Die max. zulässigen Werte wurden deutlich unterschritten.
    Danke für eure Antworten

  • #2
    Die Bodenplatte von Einfamilienhäusern kann häufig ohne Bewehrung auskommen. Eine "Konstruktive Bewehrung" übernimmt meist zudem keine statischen Aufgaben. Sie wird zur Beschränkung der Rissbreite eingelegt. Vielleicht ist Ihr Boden so standsicher, dass keine Konstruktive Bewehrung notwendig ist. Ich würde dennoch lieber beim Bauleiter nachhaken. XC1 und XC4 bezeichnen die Expositionsklassen des Betons. Darüber können Sie hier mehr erfahren: http://www.bdzement.de/download/lite...7bcaeb3bd1accc

    Comment

    Working...
    X