Announcement

Collapse
No announcement yet.

Lärm trotz Trittschalldämmung

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Lärm trotz Trittschalldämmung

    In der Wohnung über mir wurden jetzt Fermacell-Platten als Dämmung eingebaut,darüber ist Teppichboden. Nun ist zwar der Trittschall geringfügig gedämpft, wenn meine Nachbarn Musik hören schwingt aber meine Holzdecke (ca. 30qm) bei den Bässen richtig mit. Ich schätze die Frequenzen unter 100 Hz kommen noch locker durch.
    Kann ich von unten noch etwas tun? Gibt es akustische Massnahmen, um die Bässe einzudämmen. Es ist spürbar, dass die Bässe über die Decke und nicht die Wände kommen.

  • #2
    Dabei handelt es sich um zwei verschiedene Arten von Schall. Was jetzt noch durch die Decke geht ist der Luftschall. Um den einzudämmen eignet sich am besten Masse, was bei einer Holzdecke nicht möglich sein wird. Ich befürchte, dass die einzige Möglichkeit sein wird, den Nachbarn zu bitten, die Musik nicht gar so laut aufzudrehen.

    Comment


    • #3
      So laut ist die Musik der Nachbarn objektiv gar nicht, im Treppenhaus und draussen hört man so gut wie nichts. Ich hab so den Eindruck, dass irgendwas die Bässe verstärkt. Kann es sein, dass die Holzdecke jetzt als Resonanzkörper wirkt? Und was könnte man dagegen tun?

      Comment


      • #4
        Es kann durchaus sein, dass die Decke als Resonanzkörper fungiert. Wahrscheinlich fängt die Decke genau bei der Frequenz der Boxen an zu schwingen. Durch eine weitere Lage Fermacell-Platten könnte die Eigenfrequenz der Decke womöglich verändert werden und der Schall dadurch gedämpft werden. Ob sich Ihr Nachbar aber darauf einlässt? Innerhalb Ihrer Wohnung können Sie allerdings wenig dagegen tun.

        Comment

        Working...
        X