Announcement

Collapse
No announcement yet.

Dachbalken verzogen ??

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • internal
    replied
    Hallo Lea,

    wen interessiert das mit "handwerk.de" in diesem Zusammenhang eigentlich? Sie unterstellen hier einfach mal, dass alle Handwerker "Idioten" seien. Das hilft niemandem weiter, sondern sorgt vielmehr für weitere Verunsicherung. Wie Sie aus der Ferne beurteilen können, dass es sich um einen Montagefehler handelt, ist für mich ebenfalls ein Rätsel.

    Leave a comment:


  • internal
    replied
    Das ist ein Fall, wie er ärgerlicher nicht sein kann. Zunächst einmal kann der Installateur gar nicht feststellen, ob ein Materialfehler vorliegt. Das müßte außerordentlich kostenaufwendig in einer Materialprüfungsanstalt ermittelt werden. Wer soll das bezahlen? Holz arbeitet immer, also auch das Holz des Dachstuhls - je nach Feuchte und Witterung. Ein Kollektor muß so installiert werden, dass die möglichen, aber äußerst geringfügigen Bewegungen des Holzes durch geeignete Montagemittel abgefangen werden. Ich vermute, dass es sich um einen Montagefehler handelt. Die Frage, welcher Handwerker eigentlich für die Installation eines Kollektors auf dem Dach zuständig ist, hat der Zentralverband des Deutschen Handwerks unter Herrn Schleyer bisher nicht geklärt. Es fühlen sich dafür zuständig die Installateure, die Elektriker, die Dachdecker und die Zimmerleute. Na, da
    darf es einen nicht wundern, wenn es keiner so richtig kann. Was besagter Verband aber kann, das ist das in-den-Sand-setzen eines Portals namens "handwerk.de", mit dem man einen 30-Mio-Verlust eingefahren hat, der den Verband an den Rand der Zahlungsunfähigkeit geführt hat.

    Leave a comment:


  • internal
    replied
    Vermutlich wird es auf die Lösung mit dem "Sachverständigen" hinauslaufen. Hier aus der Ferne und über Internet wird Ihnen niemand eine genaue Diagnose stellen können.

    Leave a comment:


  • internal
    started a topic Dachbalken verzogen ??

    Dachbalken verzogen ??

    Bei einem unserer Solarkollektoren, welche auf dem Dach montiert sind, ist die Scheibe eingebrochen/zerbrochen.
    Laut unserem Installateur liegt definitiv wohl kein
    Materialfehler vor.
    Die Polizei hat eine Anzeige wegen Sachbeschädigung aufgenommen, aber eigentlich schon einen Steinwurf oder
    Einschuss nach Besichtigung ausgeschlossen.
    Nun zieht unser Installateur den Schluss das sich der
    Dachstuhl verzogen haben könnte und dadurch das Glas gesprungen ist.
    Fakt ist keine Versicherung kommt für den Schaden auf der
    ca. 2000 Euro beträgt. Wir sträuben uns nun diese Kosten zu
    bezahlen solange garnicht geklärt ist wodurch der Schaden
    entstanden ist und jederzeit ja wieder passieren kann.
    Hat jemand schon mal einen gleichen Schaden gehabt oder kann
    uns einen Tip geben wie wir die Ursache herausfinden können?
    Sachverständiger wahrscheinlich, aber je nach Ausgang haben
    wir dann wahrscheinlich diese Kosten dann auch noch zu tragen. Zur Info: Das Haus wurde 2003 durch ein Bauunternehmen errichtet, welche uns an den Installateur der Anlage verwiesen haben und Ende.
Working...
X