Announcement

Collapse
No announcement yet.

Dübel zum Tragen des Körpergewichts

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Dübel zum Tragen des Körpergewichts

    Hallo,
    ich wollte mir in mein Zimmer zwei Turnerringe hängen die dann natürlich mein Gewicht von 75kg aushalten sollen. Auf was muß ich da achten bezüglich Decke und Material, Dübelgröße, und Lochgröße ? Geht das uberhaupt ohne weiteres in einem normalen Wohnraum? Gibts es auch Deckenarten die absolut ungeeignet sind?
    vielen Dank im Vorraus
    Nico H.

  • #2
    Ich würde mal bei www.tox.de nachfragen

    Comment


    • #3
      Ehrlich gesagt, ich kann mir nicht vorstellen, wie das funktionieren soll. Um mit Ringen turnen zu können, braucht man nach oben mindestens 2,30 Meter Platz (Handstand)und nach unten 2,60 Meter. Also müsste das Zimmer? mindestens 4,90 Meter hoch sein? Dann kommt ja nicht nur das Körpergewicht zum tragen, sondern ebenfalls das Schwunggewicht das einiges über dem Körpergewicht ist. Also reden wir da nicht von einer Belastung von 75 sondern von viel, viel mehr. Somit scheiden meiner Meinung nach die meisten Deckenkonstruktionen aus. Bei einer Betondecke und mehrfacher Verankerung könnte ich mir vorstellen das es halten könnte. Nur wenn nicht??....dann viel vergnügen. Ich würde es nicht testen wollen. Da wird ein Statiker gefragt sein und auch eine dementsprechende Halterung zu fertigen sein. Mit einfachen Löchleinbohren wird das sicher nichts halten. Da ist ein starker Ast eines Baumes zum befestigen eine Alternative oder noch besser ein Sport bzw. Turnverein.

      Comment


      • #4
        an karl: ich will ja nicht in meinem zimmer handstände und doppel salti abgänge machen sondern mich nur mich mit möglichst ausgebreiteten armen halten um meine schultern zu trainieren. also keine schwünge und auch kein riesen platz bedarf. also belastung ca. 75 kg geht das zum dübeln?

        Comment


        • #5
          Hi, Nico. Deine erste Frage war ein wenig unscharf formuliert. Für die nunmehr beschriebenen Übungen würde ich meinen: Wenn es eine Betondecke ist, sehe ich mit einer massiven Verankerung kein Problem. Bei einer Ziegeldecke wird das auch gehen, aber ich würde pro Ring schon 3 Schrauben vorsehen und natürlich gut verankern. Bei einer Hohldecke wirst du da keine Chance haben ohne sehr grossen Aufwand zu betreiben. Es ist so das eine solche Konstruktion auch ein wenig Gefühl benötigt, damit es wirklich hält und du dich nicht verletzen kannst. Generell würde ich dir noch empfehlen das die Seile bei deiner Hängeübung ziehmlich gerade hängen und du somit möglichst keinen Seitenzug auf die Verankerung bekommst. Gutes gelingen.

          Comment


          • #6
            Hallo,
            sollte prinzipiell überhaupt kein Problem sein. Es gibt Hängesessel (ähnlich wie Hängematten), die hängen an einem einzigen Haken und sind für über hundert Kilo zugelassen. Und dort bewegt man sich auch und schaukelt leicht.
            Such doch mal im Internet nach diesen Hängesesseln, dort gibt es auch Befestigungsmaterial.

            Comment


            • #7
              Hallo Claudia. Ja sicher gibt es das, aber es ist ja nicht das Problem des AUSHALTENS sondern der BEFESTIGUNG. Ein Kran kann auch 100 Tonnen heben, nur wenn er auf einem weichen Untergrund steht, fällt er halt um. Das ist zu beachten.

              Comment

              Working...
              X