Announcement

Collapse
No announcement yet.

Flachdach: Problem an Styropor-Innendämmung erkannt

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Flachdach: Problem an Styropor-Innendämmung erkannt

    Vor Wochen fragte ich nach Rat bzgl. Deckenschaden in einer Eigentums-ETW unter einem Flachdach. Dort ist ausnahmsweise die Wärmedämmung innen in Form von unter das Betondach geklebten Styropormatten. Dort haben wir nun feuchte Fleckchen an der Putzseite. Inzwischen wurde durch Thermographie festgestellt, dass beim Hausbau vor 25 Jahren die Matten nicht exakt aneina. gelegt wurden und es an allen Stoßkanten Spalten = Kältebrücken gibt. Da sich über dem Styropor an der Dachunterseite in der kalten Jahreszeit zum warmen Innenraum hin ehedem Kondenswasser bildet, wird der Prozeß durch die Spalten verschlimmert, und das Wasser sucht sich seinen Weg abwärts in den Putz, sprich bildet Flecken aus. Als in den 70ger/80ger Jahren innengedämmt wurde, kam dieses Problem in aller Munde. Die Literatur ist voll davon. Helfen würde uns heute eine zusätzliche Styroporschicht, fachmännisch-luftfrei angebracht = teuer, jedoch ohne Garantie. Wir könnten uns auch mit einer optisch kaschierenden Spanndecke begnügen, oder dem regelmäßigen punktuellen Deckenausbessern. Immerhin besteht in der zellulosefreien Decke keine Schimmelgefahr. Als 5-jährige ehemals stolze Besitzer einer ETW sind wir es im Moment erst einmal leid, grübeln weiter. Danke für alles. Janine
Working...
X