Announcement

Collapse
No announcement yet.

undichte Stelle Flachdach

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • undichte Stelle Flachdach

    Hallo,
    wir besitzen ein Flachdachhaus und haben in einer Ecke vor kurzem eine undichte Stelle (Wassertropfen) entdeckt.
    Das Dach ist mit Rhepanol beschichtet.
    Fragen:
    Wie kann die undichte Stelle genau geortet werden?
    Was fallen ungefähr an Kosten für das Auffinden und abdichten der Leckstelle an?
    Danke für die Infos im Voraus!
    Gruß
    Ralf

  • #2
    Tjy, habe einschläge und leidevolle Erfahrung. Da, wo der Wasserschaden festgestellt wird, muß sich keineswegs das Lek befinden - das kann etliche Meter weit weg liegen. Es zu finden, ist nur durch Absuchen "mit der Lupe" möglich - es sei denn, es ist groß wie ein 2-Euro-Stück. Eine genaue Ortung ist nur möglich, wenn beim Bau des Daches ein auf elktronischer Basis funktionierendes Lek-Ortungssystem eingebaut worden ist. Dieses grenzt die Lekstelle auf etwa 50 qcm bis 1 qm ein. In diesem Fall also: a) Absuchen (speziell die Ecken mit der Attika) und b) neue Schweißbahn aufziehen. Dann aber zuvor prüfen, ob die Dachdämmung
    durchnässt ist. Ist dieses der Fall, dann Mahlzeit. Dann muß diese raus - also Totalsanierung. Läßt man die feuchte Dämmung drin und schweißt nur neue Dachbahn(en) drauf, sind Spätschäden vorprogrammiert. Es kann Jahrzehnte dauern, bis
    eine durchnässte Dämmschicht nach unten abtrocknet. Nach oben kann sie ja nicht abtrocken, da alles hermetisch verschweißt ist.

    Comment

    Working...
    X