Announcement

Collapse
No announcement yet.

Dachisolierung feucht

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Dachisolierung feucht

    Wir haben bei einem Neubau das Dach isoliert und nicht
    sofort die Folie über die Isolierung. Jetzt ist Isloierung
    feucht! Wäre dies auch passiert wenn wir die Folie sofort
    angebracht hätten-wäre dann das Schwitzwasser vor der Folie?

  • #2
    Dafür ist die Folie nun mal da.

    Comment


    • #3
      Die Folie verhindert daß die feuchte warme Luft aus dem Inneren des Raumes mit den kalten Luftschichten von Aussen
      zusammenkommt. Irgendwo im Bereich der Dämmung entsteht ein sogenannter "Taupunkt". Im Bereich dieser Stelle kondensiert die warme Luft und es entsteht Wasser.Wo sich dieser Taupunkt gerade befindet hängt vom Temperaturunterschied der Luftschichten ab,also innen warm,aussen kalt.
      Wenn jetzt schon Tauwasser entstanden ist hängt es davon ab
      wie stark die Dämmung bzw. die Balken schon durfeuchtet sind.Ist die Dämmung noch relativ neu und es ist der erste Winter mit Feuchtigkeit, würde ich persönlich die Folie schleunigst draufmachen.Wenn der Dachdecker beim Aufbau eine difusionoffene Folie verwendet hat, kann die Feuchtigkeit nach aussen entweichen.
      Innen würde ich die Isover Klimamembran verwenden, die hat
      je nach Jahreszeit unterschiedliche Eigenschaften die Feuchtigkeit durchzulassen.Ist zwar ein bißchen teurer lohnt sich aber.
      Wenn der Zustand mit der Feuchtigkeit aber schon länger Zeit anhält und der Dämmstoff komplett durchnässt ist, wäre vielleicht ein Ausbau des Dämmung im Sommer, komplette Trocknung, Überprüfung des Gebälks und Wiedereinbau sicherer.
      Minerallwolle z.B. schrumpft bei Feuchtigkeit und verliert ein Menge an Dämmwirkung.1% mehr Feuchtigkeit bedeutet 50% weniger Dämmwirkung.Zur Information ein Link
      http://www.ib-rauch.de/Beratung/dachge.html

      Comment

      Working...
      X