Announcement

Collapse
No announcement yet.

Fliesen auf Holzdielenboden

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Fliesen auf Holzdielenboden

    Im Dachgeschoßausbau möchte ich in meinem Haus aus dem Jahr 1938 auf einem bestehenden Holzdielenboden Fliesen im Format 40 x 40 cm verlegen. Der Holzboden schwingt und biegt sich auf einem Meter um 2 bis 3 mm beim begehen. Die Dielenbretter sind alle fest und ein herausreißen kommt deshalb nicht in Frage.

    Ich habe im Web vom Lazemoflex Fußbodensystem gelesen und es soll es schon 30 Jahre geben. Kann mir jemand eine andere Lösung für mich?

  • #2
    Es gibt für diese Fälle Ausgleichsmassen, die direkt auf den Dielenboden ausgebracht werden kann, z.B. von LUGATO, in fast jedem Baumarkt zu haben.

    Comment


    • #3
      Hallo Leo,

      heute habe ich in zwei Baumärkten, die Lugato aber auch Knauf führen, gefragt. In beiden bekam ich die Antwort, das es mit Lugato nicht ginge, weil der Boden fest sein müßte. Also er dürfte nicht schwingen und müßte absolut fest sein.

      Was muß ich denn verwenden bei dem geschilderten Fall. Was ist mit dem Lazemoflex System.

      Comment


      • #4
        hallo,
        kann nur meine erfahrung schildern, auf holzböden würde ich nicht fliesen, holz arbeitet immer, schwingt und verdreht sich immer.
        habe auf den dielenboden dicke spahnplatten geschraubt, und mit flexkleber die fliesen angebracht, erst alles o.k. , irgendwann bilden sich risse in den fugen , dann war eine fliese lose, hatte hinterher die schn.. voll, alles raus und pvc rein und ruhe war.
        wie gesagt, meine erfahrung,es gibt aber auch fließ das in den kleber eingearbeitet wird, vielleicht wäre das eine möglichkeit dür dich.
        gruß thomas

        Comment


        • #5
          Ich würde dir empfehlen das mindestens 2 Rigips oder o.ä. Platten überlappend auf dem Holzboden verlegt werden. Problem dabei ist aber das dann der Boden um 30 mm höher wird und im schlimmsten Fall noch leicht schwingt. Aber auf dem beschriebenden Boden kenne ich kein Fliesensystem, dass diese Elastizität hätte und die Schwingungen unbeschädigt mitmacht. Wie wäre es als Idee einen Bodenbelag mit Fliesenmuster zu verwenden? Da gibt es schon sehr ansprechende Variationen die zum Teil auf den ersten Blick wie richtig gefliest aussehen und diese lassen sich schnell verlegen.

          Comment


          • #6
            http://www.best-estrich.com/

            Comment


            • #7
              Hallo Dirk,

              über das Lazemoflex Fußbodensystem findest Du alle Informationen auf der Seite www.maison-eugenie.de.

              In Deinem Fall wird auf der Holzdecke entweder die 4 mm Floorfoamplatten, sie bringt eine Trittschallverbesserung von 14 dB, oder die 10 mm Akustiflex-Trittschalldämmplatte, Trittschallverbsserung 20 dB, ausgelegt und mit dem B02-Verlegemörtel eine 8 mm Estrichschicht aufgezogen. Auf dieser erfolgt die Fliesenverlegung mit den Lazemflex Klebemörtel und Lazemoflex Fugenmörtel.

              Die Vorteile gegenüber Best ist der Trittschallschutz, die sehr geringe Aufbauhöhe und der Boden kann innerhalb einer Woche wieder voll belastet werden.

              Comment


              • #8
                Das Problem ist hier wohl, dass die Dielenbeläge nachgeben, wenn auch nur geringfügig. Da wäre ich - egal welches System angepriesen wird - doch sehr vorsichtig. Mein "Vorredner" Josef klingt so, als wenn er für ein bestimmtes Produkt Werbung macht. Warum auch nicht. Ich würde die Holzdielen aufnehmen, unterfüttern, fest verschrauben und dann so verfahren, wie unter www.baumarkt.de/b_markt/fr_info.estrich2.htm beschrieben. Da man die Dielen sowieso nicht mehr sieht, kann man sie ja auch festsetzen und von den Schwingungen befreien.

                Comment


                • #9
                  Antwort an Lars,

                  ich kenne das Lazemoflex-System seit meiner Meisterschulenzeit, das sind jetzt 25 Jahre, und habe seit dem einige 1000 m² Fliesen damit verlegt. Ich verwende das Lazemoflex-System immer dann, wenn sich Böden durchbiegen, wie Holzböden. Bis heute habe ich nie einen Fliesenschaden gehabt und meine Kunden sind auch nach 25 Jahren zufrieden mit ihren Böden.

                  Comment


                  • #10
                    das problem hatte ich auch,ich habe den ganzen holzboden raus geschmissen habe von fermacell die schüttung als ausgleich genommen anschliesend fermacell platten verlegt
                    die platten grundiert gittex mit fliesen kleber aufgebracht
                    nach einem tag trocknen die fliesen verlegt.das war vor
                    5 jahren bis heute hatt sich keine platte gelöst.
                    also für mich die 100% lösung.gruß wolfgang

                    Comment

                    Working...
                    X