Announcement

Collapse
No announcement yet.

20 mm Styrodur Platten unter Laminat ?

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • 20 mm Styrodur Platten unter Laminat ?

    ich möchte mein Wohnzimmer Renovieren und mit Laminat auslegen (32m2) Anscheinend befand sich vorher Parkettboden darin, denn es besteht allseitig ein Bodenabstand von 20 mm zur unterkante der alten Sockelleisten.Da ich neue Sockelleisten verwende, möchte ich die fehlende Höhe mit 20mm Styrodur ausgleichen und darauf das Laminat verlegen.Möchte auch noch einige Kabel in der Dämmung mitverlegen(Lautsprecher)Da Sockelleisten nur in 60mm höhe erhältlich sind, ist das für mich die beste lösung weil der Raum schon auf die alte Sockelleiste Tapeziert ist. Ist diese lösung machbar ? Neue Tapete ist zu aufwendig (Gewebe Tapete)Rohfussboden ist Gussasphalt.Extra hohe Leisten sind Sonderbestellung und recht teuer, 18€/lfm und ich hätte den Höhenunterschied zu den anderen Räumen ausgeglichen.

  • #2
    Hallo,
    also nach meiner Meinung ist Styrodur etwas zu weich. Dabei denke ich weniger an die Belastung durch das Gehen sondern mehr an Möbel die bestimmt aufgestellt werden sollen. Lamiant ist auch nur ca. 7mm stark und überträgt die Belastung sicherlich nicht.
    Wenn die Höhe ausgeglichen werden soll würde ich 20mm starke Fermacell-Platten (1,50 x 0,50) verlegen. Die halten Druckbelastungen sehr gut aus. Der qm-Preis liegt je nach Baumarkt bei ca. 11 - 13 Euronen.
    Vielleicht hat jemand noch einen anderen Vorschlag.

    Comment


    • #3
      Hallo Wolfgang,vielen Dank für deine Antwort.Über die Fermacell Platten hatte ich auch schon nachgedacht,doch mein Problem ist ein Raum mit vielen Ecken, was meiner meinung nach das zuschneiden der FC Platen sehr zeitaufwendig macht.Die Styrodurplatten die ich meine sind aus dem Estrichbau und laut Lieferant besonders Druckfest und Feuchtigkeits resistent.Sicherlich ist die Überlegung mit den Möbeln richtig,unsere Möbel haben hauptsächlich grosflächige Auflagepunkte.Ein Weiteres Problem ist meine Heimkino Anlage,mit Styrodur könnte ich auch den Boden Akustisch "Entkoppeln" und gleichzeitig Wärmedämmen.
      Ich hatte ja auch die eigentliche Trittschalldämmung aus Holzfasern im Auge, doch fand ich die wiederum zu weich.Gibt es außer Fermacell oder Styrodur noch andere Alternativen? Habe schon sämtliche Baumärkte und Baustoffhändler in meiner Umgebung durch.
      Hat noch jemand`ne andere Idee ?
      Vielen Dank schon mal.

      Comment


      • #4
        hi Mirko,
        um dein Problem mit den Kabeln und der Dämmung zu lösen gäbe es nach meiner Meinung noch die Möglichkeit mit einer Trockenschüttung (z.B. Mehabit) zu arbeiten und dann 10 mm Fermacell-Platten zu verlegen. Im Prinzip sind die 20mm Fermacell-Platten 2 x 10mm Platten die gegeneinander verleimt sind. Das ist zwar etwas aufwändiger würde aber die Möglichkeit der Kabelverlegung zulassen. Vielleicht kannst du auch mal testweisse 2 Styrodurplatten bekommen und dann mal Laminat draufzulegen um zu prüfen wie sich das anfühlt.
        Fermacellplatten zurechtschneiden ist kein grosser Aufwand im Vergleich zum Schneiden von Styrodur. Abfall wire es in beiden Fällen geben.

        Comment


        • #5
          Hallo Wolfgang, du hast vollkommen recht,die lösung mit den Styrodurplatten ist die schlechteste.Habe mich mit dem Hersteller in verbindung gesetzt und die auskunft bekommen, dass diese platten nicht zur verlegung unter Laminat geeignet sind.Man hat dort einige Feldversuche gemacht und festgestellt das im bereich der Stoßfugen enorme Punktbelastungen auftreten, welche zum eindrücken der Platten führen. Ich habe jetzt 13mm Verlegeplatten V100 ausgelegt worauf später eine 5mm Faser Trittschalldämmung und das Laminat kommt.Somit habe ich meine 20 mm überbrückt.Ist zwar etwas aufwendiger, aber mit`ner vernünftigen Kreissäge war das garnicht so schlimm.Für die Kabel Fräse ich mit einer Oberfräse noch Nuten in die Platte und ales ist unter der Dämmung verschwunden.Trotzdem nochmal vielen Dank für deine Mühe, find ich echt klasse.
          Werde dieses Forum zu meiner Stammseite machen, man(n) findet hier wirklich klasse Tips und ratschläge, vor allem von leuten die mehr wie einmal´nen Hammer und`nen Schraubenzieher in der Hand hatten.Hab ja auch keine zwei linken Hände, doch Baue ich normalerweise große Gas und Wasserleitungen, da hat man mit Schreinern wenig zu tun.
          Also bis demnächst...
          Mirko

          Comment


          • #6
            hi Mirko, prima dass du eine Lösung gefunden hast.
            Heimwerker müssen eben zusammen halten.

            schönes Wochenende

            Comment

            Working...
            X