Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Keller renovieren

  1. #1

    Standard Keller renovieren

    Hallo,
    Ich möchte in den nächsten Tagen meine Kellerräume renovieren, d.H. Wände und Boden Streichen.

    Zur Info ich hab ein Reihenmittelhaus Baujahr 1980.

    Ich hab im Wasch- und Heizungskeller ein grau gestrichenen Boden. Den möchte ich erneuern. Muss ich dafür die alte Farbe abschleifen oder kann ich eine neue Schicht drüber machen?

    Im Waschkeller lag ganze Zeit ein PVC Boden auf dem gestrichenen Boden, beim runter nehmen des PVC Bodens ist die Farbe teilweise mit abgegangen. Der PVC Boden hat sich mit der Zeit an die Farbe geklebt. Wie schaut es hier aus, kann ich hier über den Fleckenweise grau gestrichenen Boden drüber Streichen oder vorher bearbeiten?

    Würde mich über Hilfe bei meinen Fragen freuen.

    Grüße

  2. #2

    Standard

    Also wenn die alte Farbe schon ein " Flickenteppich " ist würde ich diese komplett abschleifen, anders kommen die "Löcher" immer wieder durch. Sollte jedoch der alte Anstrich noch sehr fest an der Wand sitzen denke ich mal kannst du einfach drüberher streichen.

  3. #3

    Standard

    Zitat Zitat von Shaggy Beitrag anzeigen
    Also wenn die alte Farbe schon ein " Flickenteppich " ist würde ich diese komplett abschleifen, anders kommen die "Löcher" immer wieder durch. Sollte jedoch der alte Anstrich noch sehr fest an der Wand sitzen denke ich mal kannst du einfach drüberher streichen.
    Sehe ich auch so. Das abschleifen ist mit den entsprechenden Maschinen aus dem Baumarkt auch kein Problem.
    Man macht sich vielleicht mehr Arbeit als wenn an ihn einfach überschleifen würde, aber ich versichere dir, wenn sich das nach einem halben Jahr ablöst muss man richtig blechen. Aber das kannst du nur selber beurteilen.
    Was noch wichtig ist, ist, dass man sicher sein sollte, dass die Wände und natürlich auch der Boden besonders trocken sein sollte.
    Andernfalls kann sich Schimmel bilden. Oder der Boden wird sich irgendwann wieder lösen.
    Ich habe damals Bautrockner von Fieberitz in den Keller gestellt.
    Die haben eine enorme Leistung. http://www.fieberitz.de/miete/bautrockner-mieten/

    Die kann man auch mieten. Lohnt sich immer. Mein Nachbar hat sich seinen Keller komplett gefliest. Leider waren die Wände nicht trocken. Das ist ihm nach einem Jahr alles wieder abgefallen. Das ist natürlich besonders ärgerlich. Man will ja die Fliesen behalten, die habe ja ne Menge Geld gekostet. Alle von der Fugenmasse befreien, vom Kleber und dann alles neu machen.

    Also vorher prüfen wie die Wände sind....
    Beste Grüße

  4. #4

    Standard

    Schließe mich an. Wenn es so richtig abbröckelt, sollte man die Farbe komplett abschleifen, bevor man wieder neu streicht.

  5. #5

    Standard

    Hallo Peter112 danke für den Tip. Einen solchen Bautrokner können wir bei unserem feuchtem Keller gut gebrauchen. :-)

  6. #6

    Standard

    Würdet ihr empfehlen, einen Schlüsseldienst für den Einbruchsschutz zu beauftragen, wenn man sowieso grade den Keller renoviert. Ich habe nämlich gehört, das Einbrecher gerne mal durch das Kellerfenster einsteigen, weil die in aller Regel schlecht gesichert sind. Ich hab mir exta ein Sicherheitsschlss für die Haustür besorgt, und da wäre es natürlich besonders ärgerlich, wenn dann im Keller eine Schwachstelle ist.

  7. #7

    Standard

    Abschleifen und dann rüber. Sicher ist sicher.
    Heute ist der Tag um glücklich zu sein! Gestern: Schon vorbei. Morgen: Kommt erst noch.

  8. #8

    Standard

    Hello!

    Das ist wirklich ein heikles Thema, gerade mit der Feuchtigkeit im Keller. Diese breitet sich ja gerade in diesen Räumlichkeiten besonders gerne ausbreitet.

    Am besten du schaust dich schon mal im Vorfeld vor der Renovierung bei https://bautrocknerkaufen.net/ um. Denn mit einem Bautrockner, den du nach den Arbeiten aufstellst, verhinderst du Feuchtigkeit und später dann auch Schimmel.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •